Der Dunkle Turm – Schwarz

| 19. November 2017 | 0 Comments

Schwarz von Stephen King ist der erste Teil seiner Der Dunkle Turm Reihe und wir lernen Roland von Gilead, den letzten Revolvermann kennen, welcher den geheimnisvollen Mann in Schwarz jagt. Dieser könnte ihm nämlich den Weg zum dunklen Turm zeigen, einen mysteriösen Ort, den Roland anstrebt zu erreichen. Der Roman ist eine Art postapokalyptisches Road-Movie.

Der Dunkle Turm Schwarz von Stephen King, Rechte bei Heyne

Der Dunkle Turm Schwarz von Stephen King, Rechte bei Heyne

Der Dunkle Turm – Schwarz ist ein recht ungewöhnlicher Stephen King Roman, welcher sein übliches Schema durchbricht und mehr dem Fantasygenre als dem Horrorgenre zuzuordnen ist. Auch ist er für Stephen King, mit seinen ca. 352 Seiten, ein recht dünner Roman. Roland ist eine interessante Figur, aber vom Mann in Schwarz erfahren wir noch recht wenig, was aber durchaus in der Absicht von Stephen King lag.

Der Dunkle Turm – Schwarz ist der erste Band von Stephen Kings epischer Fantasyserie, in welcher Roland, der letzte Revolvermann, auf der Suche nach dem mysteriösen Dunklen Turm eine sterbende Welt durchstreift. Stephen Kings Der Dunkle Turm gehört zu den ambitioniertesten und umfangreichsten Werken eines der berühmtesten Autoren der Welt. Vor kurzem kam diese Geschichte auch auf die große Leinwand. In den Hauptrollen sind Idris Elba und Matthew McConaughey zu sehen.

Der Dunkle Turm – Schwarz zählt für mich zu einem Roadmovie-Roman, also einem Roman, in dem es sich alles um die Suche nach Freiheit und Identität der Figuren dreht. Auch im ersten Band erfahren wir während der Reise des Revolvermanns einiges über seine Vergangenheit. Aber der Roman vermittelt auch, dass es kein Zurück gibt, sondern nur ein Vorwärts. Das Buch folgt der alten Weisheit, dass jede Reise mit dem ersten Schritt beginnt.

Stephen King wurde im Jahr 1947 in Portland, Maine, geboren und zählt zu den erfolgreichsten amerikanischen Schriftstellern. Schon als Student veröffentlichte er Kurzgeschichten. Sein erster Romanerfolg, „Carrie“, erlaubte ihm, sich nur noch dem Schreiben zu widmen. Seitdem hat er weltweit 400 Millionen Bücher in mehr als 40 Sprachen verkauft. Im November 2003 erhielt er den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk.

Der Heyne Verlag gehört seit 2003 zur Verlagsgruppe Random House und vertreibt Literatur abseits der ausgetretenen Mainstream-Pfade, auf denen sich alle tummeln. Das ist das Motto des 2005 gegründeten Labels Heyne Hardcore. Der Dunkle Turm – Schwarz erschien im Original unter dem Titel The Dark Tower: The Gunslinger im Verlag Scribner.

Fotos: Shane Leonard; Heyne und Verlagsgruppe Random House
Der Dunkle Turm – Schwarz von Stephen King, in der Übersetzung von Joachim Körber, ist seit 10. Juli 2017 bei Heyne als Taschenbuch und eBook verfügbar.
82 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein spannender Auftakt der Reihe
der Revolvermann wird gut aufgestellt
ein gelungenes Road-Movie in Buchform
das große Epos von Stephen King
Negatives
ein paar weitere, ausführende Informationen fehlen
das Buch ist für Stephen King verhältnismäßig dünn

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Bücher

avatar

About the Author ()

Als Bücherwurm geboren, liebe ich fast jede Gattung der Literatur und verschlinge Bücher zu jeder Tages- und Nachtzeit. F Ich freue mich bereits für Weltenraum mein Talent einsetzen zu können und unseren Lesern viele gute Bücher empfehlen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.