Death Parade Vol. 1

| 5. April 2017 | 0 Comments

Death Parade Vol. 1 von Regisseur Yuzuru Tachikawa ist eine 12teilige japanische Anime Serie aus dem Jahr 2015. Diese Horror Psycho Thriller Serie basiert auf dem Kurzfilm Death Billiards, welcher im Zuge des Young Animator Training Projects im Jahr 2013 entstanden ist. Zwei frisch verstorbene Seelen betreten eine Bar – was nach einem Witz klingt, wird hier zum düsteren Ernst.

Death Parade Vol. 1, Rechte bei Universum ANIME

Death Parade Vol. 1, Rechte bei Universum ANIME

Death Parade Vol. 1 ist ein Anime das viele Fragen aufwirft, weniger was die Handlung betrifft, sondern ob die Einteilung in Gut und Böse so einfach zu treffen ist, oder ob das Leben und auch die vorkommenden Protagonisten nicht vielschichtiger sind. Was mir sehr gefallen hat ist, dass der Barkeeper nicht unfehlbar ist, zum Teil aber wirkt. Der sonst so trocken agierende und emotionslose Decim ist erschreckend mitgenommen durch die Entscheidungen seiner Besucher. Es gibt auch eine mysteriöse Supervisorin, welche aber nicht die Entscheidungen, die sie in Frage stellt, korrigiert.

Insgesamt ist es eine interessante Anime Serie, wobei mir gefällt dass die Gesichter und Emotion nicht wie üblich übertrieben dargestellt sind. Weniger gut finde ich die Aufteilung auf 3 Teile, da es schon einen Zusammenhang und ein Zusammenspiel zwischen den einzelnen Episoden gibt, wenngleich das in den ersten vier Episoden nur langsam in Fahrt kommt. Ein wenig mehr Tempo hätte der Serie nicht geschadet und in Vol. 2 wird die Handlung glücklicherweise auch erweitert. Davon ist in der Vol. 1 noch recht wenig zu spüren.

Death Parade Vol. 1 spielt in der Bar Quindecim, mit ihrem sehr mysteriösen Barkeeper Decim. Es ist ein sehr besonderer Ort, in dem sich jeweils zwei frisch aus dem Leben Geschiedene treffen. Im weiteren Verlauf müssen sie sich ihrem postmortalen Schicksal bei einer Partie Billard, Darts oder Bowling stellen, aber diese Spiele verlaufen nicht nach den Regeln wie wir sie kennen. Und so entwickelt sich ein grausames, schicksalsentscheidendes Do-or-Die Spiel, in dem die wahre Natur der Gäste ans Tageslicht tritt.

Die Death Parade Vol. 1 beinhaltet folgende Folgen.

  1. Death Seven Darts
  2. Death Reverse
  3. Rolling Ballade
  4. Death Arcade

Death Parade Vol. 1 wird mit einem guten Bild mit recht gedeckten Farben im Format 1,78:1 (1080p/24) geboten. Der Ton wird auf Deutsch und Japanisch in DTS-HD 2.0 präsentiert. Unter den Extras findet sich neben Preview-Clips der Folgen 02 – 05 auch der Kurzfilm Death Billiards auf dem die Serie basiert. Leider wurde der Kurzfilm nicht auf deutsch synchronisiert.

Death Parade Vol. 1 (Desu Parēdo) von Universum ANIME ist ab 10. März 2017 mit FSK 12 auf Blu-ray und DVD erhätlich. Wir haben die Blu-ray auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
79 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
sehr gute und auch emotionale deutsche Synchronisation
der Kurzfilm Death Billiards, auf dem die Serie basiert, ist enthalten
der Barkeeper Decim trifft auch falsche Entscheidungen
Mimik der Charaktere wird nicht, wie oft bei Animes, überzeichnet dargestellt
Negatives
der Kurzfilm Death Billiards wurde nicht synchronisiert
die einzelnen Episoden sind nur schwach miteinander verbunden
Entscheidungen wirken willkürlich, nihilistisches Bild wird vermittelt

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Category: Filme, TV Serien

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.