Dead Rising 4

| 9. Dezember 2016 | 0 Comments

Wie Zombies schieben sich die Massen der Last-Minute-Weihnachtseinkäufer durch die Shopping Mall von Willamette, begleitet von weihnachtsfreundlichen Jingles. Unter ihnen ist der bekannte Journalist und Fotograf Frank West mit einem Flammenschwert. Moment… Frank West? Willamette? Flammenschwert? Das ist eine Zombieinvasion! Yippee ki-yay, wir haben es gespielt!

Dead Rising 4, Rechte bei Microsoft Studios

Dead Rising 4, Rechte bei Microsoft Studios

Dead Rising 4 fokussiert sich wieder stärker auf die Story, die verschiedenen Kapitel bringen sie gut voran. Besonders gut gefallen hat mir dass es wieder Überlebende gibt, denen man zu Hilfe kommen kann, dies ist aber wesentlich einfacher geworden. Es genügt eine gewisse Anzahl von Zombies zu töten, wobei bis einem das gelungen ist, kann sich diese Anzahl durch Streuner, welche vom Kampflärm angelockt werden, wieder erhöhen. Sobald man einen Überlebenden gerettet hat findet man ihn in vielen Fällen als Händler in einem der Sicherheitsbereiche wieder. Im Gegensatz zu vielen anderen Games mit Zombie-Schwerpunkt bietet Dead Rising einen sehr humorvollen Aspekt und der Wortwitz von Frank West erinnert durchaus an John McClane aus der Die Hard Filmreihe.

Dead Rising 4 bringt die Rückkehr des Fotojournalisten Frank West und schlägt ein neues Kapitel der beliebten Zombiegame-Reihe auf, inklusive der bekannten Merkmale: z. B. ein riesiges Arsenal an zum Teil recht skurrilen Waffen wie den großen Säurehammer oder die Weihnachtskugelkanone. Es ist ein Waffenarsenal das von praktisch bis praktisch irrsinnig reicht. Franks wichtigstes Instrument zur Recherche ist seine Kamera. Mit Nachtsicht und Spektralmodus ausgestattet, kann er viele Hinweise finden und wertvolle Informationen sammlen. Nebenbei kann man damit auch witzige Selfies machen.

Hinzu gesellen sich nagelneue Features wie neue Zombieklassen, Exo-Suits und ein Koop-Mehrspielermodus für bis zu 4 Spieler. Man erkundet und plündert die Stadt Willamette zur Weihnachtszeit und kämpft ums Überleben und deckt dabei die Hintergründe des neuerlichen Zombieausbruchs auf.

Dead Rising 4 hat das Gameplay gegenüber seinem Vorgänger durchaus verfeinert ohne es großartig zu ändern. Der Zusammenbau skurriller Waffen, eines der prägnantesten Merkmalen der Reihe, ist jetzt noch leichter, vor allem die Veränderungen von Fahrzeugen ist jetzt sehr gut gelungen. Leider kann man noch immer nur mit einem Bruchteil der vorfügbaren Fahrzeuge fahren.

Dead Rising 4 ist grafisch durchaus gelungen, mit einer zum Teil sehr detailreichen, zu Teil aber auch überraschend leeren Spielwelt. Obwohl die Grafik durchaus aktuellen Standards entspricht, hätte ich mir gerade von dem Xbox Exklusiv Titel grafisch noch mehr erwartet. Dafür ist die Performance sehr gut, selbst riesige Horden von Zombies schauen gut aus und das Game bleibt flüssig.

Der Sound ist gelungen, er entspricht dem Weihnachtssetting und der Horror Survival Stimmung des Games. Obgleich ich die Lokalisierung als sehr angenehm empfinde, ist die Synchronisation nur zum Teil gelungen. Die Sprecher, vor allem auch von Frank West, klingen sehr authentisch, aber die Übersetzung ist nicht besonders gut, der Originalton ist da durchaus vorzuziehen.

Dead Rising 4 bietet auch einen Multiplayer-Part, einen 4 Gamer Online Coop-Modus. Vom Gameplay her gleicht dieser dem Story Modus, witzig ist auch dass man, wo man Spiegel findet, seinen Charakter anpassen kann. Auch während des Games kann man immer wieder verschiedene Kleidungsstücke finden und so in Ritterrüstung, coolen T-Shirts oder mit Elchköpfen herumrennen.

Dead Rising 4 wurde von Capcom entwickelt und von Microsoft Studios veröffentlicht. Mit Dead Rising 4 hat Capcom eines der besten Games der Reihe für die neuen Konsolen herausgebracht. Mit Resident Evil entwickeln sie auch eine der bekanntesten ernsthaften Zombie-Survival-Reihen und mit Dead Rising eine der bekanntesten humorvollen Zombie-Survival-Reihen.

Capcom, welche die Reihe entwickelt hat, wurde 1983 gegründet und zählt zu den führenden Gamesdevelopern and -publishern. Capcom ist immer wieder für seine innovativen Gamesexperimente bekannt geworden. Microsoft Studios zählt nicht nur selbst zu den größten Software Studios, sondern fungiert oftmals als Publisher für die Exklusiv-Titel der Xbox Konsolen, wie Alan Wake, ScreamRide, Quantum Break oder auch für die Halo Serie.

Dead Rising 4 von Microsoft Studios erscheint mit USK 18 exklusiv für Xbox One und Windows PC ab 06. Dezember 2016. Wir haben das Game auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
92 von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
gut erzählte Story
hoher Fun-Faktor
viele verrückte Baupläne für Waffen und Fahrzeuge
schräge Kostüme zum Sammeln und Anziehen
gutes Fertigkeitspunktesystem
Negatives
Deutsche Übersetzung verliert stark gegenüber Original
Grafisch "nur" okay
verhältnismäßig wenige Fahrzeuge nutzbar

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Games, TopPost, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.