Day of the Tentacle Remastered

| 26. März 2016 | 0 Comments

Day of the Tentacle Remastered von Double Fine Productions erscheint über zwanzig Jahre nach dem Original Point and Click Adventure von LucasArts mit brandneuer, handgezeichneter, hochauflösender Grafik, sowie einer neuen Tonspur mit Musik und überarbeiteten Soundeffekten. Es ist also Zeit mit DOTT auf einen Nostalgietrip zu gehen.

PS4 Cover - Day of the Tentacle Remastered, Rechte bei Double Fine Productions

Day of the Tentacle Remastered, Rechte bei Double Fine Productions

Day of the Tentacle ist zurück, Dr. Fred ist da und sein mutierter Purpur-Tentakel ebenfalls und es hat nur ein Ziel: Die Welt zu erobern! Die Zeit hat dem Adventure nichts anhaben können, es ist noch immer schräg und witzig. Viele aktuelle Games könnten sich damit versuchen zu messen und haben sich ja auch dieses Game zum Vorbild genommen. Da Bernard, Hoagie und Laverne in verschiedenen Zeiten landen, bei ihrem Versuch die Weltherrschaft des Purpur-Tentakels zu verhindern, kann man temporale Paradoxa erzeugen, da sich Handlungen in der Vergangenheit auch auf Gegenwart und Zukunft auswirken. Nettes Easter-Egg ist dass der Vorgänger Maniac Mansion an einem Computer als Minispiel, nur mit englischem Ton und mit der Original Grafik spielbar ist. Aber das Game ist bei weitem nicht nur für Nostalgiker geeignet, denn wer einen Kult-Klassiker erleben will oder einfach nur ein verdammt witziges Adventure, der sollte unbedingt Day of the Tentacle Remastered spielen.

Day of the Tentacle Remastered ist die überarbeitete Version von Day of the Tentacle, welches 1993 von LucasArts veröffentlicht wurde. Es war der Nachfolger des bahnbrechenden Maniac Mansion. Das Spiel ist ein verrücktes Zeitreise-Puzzle-Adventure im Zeichentrickformat, in dem drei ungewöhnliche Freunde zusammenarbeiten müssen, um ein böses, lila Mutantententakel daran zu hindern, die Weltherrschaft an sich zu reißen.

Day of the Tentacle Remastered bietet eine zeitgerechte Grafik und auch das Gameplay wurde angepasst, aber man muss ehrlich sagen, dass man beim Gameplay schon auch merkt dass dieses Game aus der Urzeit der Videogames stammt. Die Musik ist gelungen und ziemlich mitreißend, der freche Humor ist typisch LucasArts und immer noch sehr witzig.

Day of the Tentacle Remastered wurde von Double Fine Productions entwickelt. Das bekannte Softwarestudio wurde von Tim Schafer, dem ehemaligen Designer bei LucasArts gegründet. Bekannt wurde das Studio mit dem Rock / Heavy Metal Action-Adventure Brütal Legend und dem Ron Gilbert Game-Hit The Cave. Es war auch eines der ersten Studios, welches Crowdfunding erfolgreich zur Finanzierung eines Videogames einsetzte.

Wir haben Day of the Tentacle Remastered auf der PlayStation 4 mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet. Das Game von Double Fine Productions ist ab 22. März 2016 für PCs, Mac, PlayStation 4 und PlayStation Vita erhältlich.
89 von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein zeitloser Adventure-Klassiker von LucasArts
gelungnene Auffrischung mit Charme des Originals
inkl. Vorgänger Maniac Mansion als Minispiel
auch für Nicht-Nostalgiker ein verdammt gutes Adventure
Negatives
Maniac Mansion nicht lokalisiert oder grafisch aufpoliert
das Gameplay ist nicht mehr zeitgemäß

Tags: , , , , , , ,

Category: Games, PS 4

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.