Das Labyrinth von London

| 9. September 2018 | 1 Comment

Das Labyrinth von London von Benedict Jacka ist der Auftakt seiner Alex Verus Reihe über den in London lebenden Seher und Wahrsager Alex Verus, welcher mit seiner Fähigkeit in die Zukunft zu sehen, in einer Welt besteht, in der zwei feindliche Gruppierungen von Magiern einen uralten Kampf austragen. Es ist ein flott geschriebener Fantasyroman mit einer recht sympathischen Hauptfigur.

Das Labyrinth von London von Benedict Jacka, Rechte bei Blanvalet

Das Labyrinth von London von Benedict Jacka, Rechte bei Blanvalet

Das Labyrinth von London ist eine nette Idee, auch wenn man dem ersten Buch noch sehr stark die Vorbilder, wie Harry Potter und Harry Dresden, anmerkt und welche Bilder der Autor selbst vor Augen hatte. Es ist noch etwas steif, aber hat immer wieder recht nette Szenen. So ist es ein durchwegs nett geschriebenes und gut lesbares Buch für jüngere Leser. Wenn man von ein paar Schwächen innerhalb der Geschichte absieht, findet man nette Unterhaltung mit diesem Urban Fantasy Roman.

Das Labyrinth von London handelt von einem Magier mit dunkler Vergangenheit, der die Zukunft sehen kann. Außerdem gibt es den Rat, dass, wenn man in die großartige Stadt London kommt, man auf keinen Fall einen Besuch im Emporium Arcana versäumen darf. Hier verkauft der Besitzer Alex Verus keine raffinierten Zaubertricks, sondern echte Magie.

Doch man sollte wachsam bleiben. Diese Welt ist ebenso wunderbar wie gefährlich. Alex, zum Beispiel, ist kürzlich ins Visier mächtiger Magier geraten und muss sich alles abverlangen, um die Angelegenheit zu überleben. Also am besten hält man sich immer bedeckt und man sollte auch besser für die nächsten Wochen von einem Besuch im Britischen Museum absehen und niemals vergessen: Einhörner sind nicht nett!

Benedict Jacka, geboren 1981 in London ist halb Australier und halb Armenier, wuchs aber in London auf. Bereits mit 18 Jahren hat er begonnen zu schreiben, bis zu seiner ersten Veröffentlichung vergingen aber viele Jahre. Seine ersten Bücher waren Kinderbücher über einen Ninja,seinen großen Durchbruch konnte er aber mit den Abenteuern über den Magier Alex Verus feiern.

Blanvalet ist ein deutscher Verlag mit Sitz in München, der 1935 in Berlin gegründet wurde und seit 1974 zur Verlagsgruppe Random House gehört. Er verlegt neben Sachbüchern vor allem Belletristik und Krimis, aber auch zahlreiche Fantasy Romane für Kinder und Erwachsene. Das Labyrinth von London erschien im Original unter dem Titel Fated (Alex Verus 1) im Verlag Orbit, London.

Fotos: © Benedict Jacka privat / blanvalet
Das Labyrinth von London ist die deutschsprachige Ausgabe des Romans von Benedict Jacka, in der Übersetzung von Michelle Gyo und wurde vom Blanvalet Verlag im Juli 2018 als ebook, Taschenbuch und Hörbuch herausgebracht.
76 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
die Idee von einer Hauptfigur als Seher ist nett
Alex Verus ist eine sympathische Hauptfigur
der Roman ist großteils sehr flüssig zu lesen
für junge Leser ein guter Einstieg in Urban Fantasy
Negatives
man kann noch zu sehr die Vorbilder erkennen
es gibt ein paar logische Brüche in der Geschichte
im Buch finden sich noch paar holprige Stellen

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Bücher

avatar

About the Author ()

Als Bücherwurm geboren, liebe ich fast jede Gattung der Literatur und verschlinge Bücher zu jeder Tages- und Nachtzeit. F Ich freue mich bereits für Weltenraum mein Talent einsetzen zu können und unseren Lesern viele gute Bücher empfehlen zu können.

Comments (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Bin ich gerade dran, bis auf ein- zwei wiederholungen gefällt mir das ganz gut.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.