Dame, König, As, Spion

| 13. Juli 2016 | 0 Comments

Dame, König, As, Spion ist eine siebenteilige britische Mini-Serie der BBC von Regisseur John Irvin aus dem Jahr 1979. Die TV-Serie ist eine Adaption des Spionage Romans Tinker Tailor Soldier Spy von John le Carré. Control, der Chef des britischen Geheimdienstes ist überzeugt, dass sich im „Circus“, dem Zentrum seiner Organisation, ein Maulwurf, ein Verräter, ein Agent der Russen befindet.

DVD Cover - Dame, König, As, Spion, Rechte bei Pidax Film

Dame, König, As, Spion, Rechte bei Pidax Film

Dame, König, As, Spion ist wohl einer der besten Romane von John le Carré und die Mini Serie der BBC, an dessen Drehbuch John le Carré selbst mitgeschrieben hat, wohl einer der besten Umsetzungen einer seiner Romane. Vor allem Alec Guiness als George Smiley ist selbst nach le Carrés Aussage die ideale Besetzung für diese Rolle. Es ist eine überragende Darstellung, für die er 3 Jahre später noch einmal als George Smiley zurückkehrte.

Eine der Stärken, aber auch eine der Schwächen ist dass die Serie akribisch dem Verlauf des Buches folgt. Die behutsame Form der Erzählung und das fast vollständige Fehlen von Actionsequenzen entspricht auch nicht mehr der aktuellen Sehergewohnheit. Vor allem in den ersten beiden Folgen gilt es zudem viele Handlungspersonen kennenzulernen und auseinander zu halten. Aber das macht auch den Charme dieser Serie aus und lässt einen richtig eintauchen.

Dame, König, As, Spion handelt vom Verdacht dass einer von fünf leitenden Mitarbeitern des Circus der Maulwurf des KGB ist. Nachdem Control erfahren hat, dass der tschechische General Stevcek, einer der führenden Männer der östlichen Geheimdienste, bereit ist Aussagen über deren Aktivitäten zu machen, setzt er eine geheime Aktion in Gang, die „Operation Testify“. Jim Prideaux, einer von Controls vertrauenswürdigsten Agenten soll in die Tschechoslowakei reisen, um mit Stevcek zu sprechen. Doch dieser Auftrag geht schief und Control verliert entgültig die Kontrolle über den Circus.

Aber wenn sie anfangen Fragen zu stellen, muss irgendetwas los sein.

Control ist sich sicher, dass Stevcek die Identität des Maulwurfs kennt. Für den Fall dass Prideaux während seiner gefährlichen Mission in Schwierigkeiten gerät, verabredet Control mit ihm für die fünf Männer Codenamen: Percy Alleline – Codename: As; Bill Haydorn – Codename: König; Roy Bland – Codename: Dame; Toby Esterhase – Codename: Bube; George Smiley – Codename: Zehn. Nur dieser Codename müsse ihn erreichen, schärft Control Prideaux ein, wenn dieser in Schwierigkeiten kommen sollte und er untertauchen müsse.

Dame, König, As, Spion wird mit einem dem Alter entsprechendem, eher mittelmäßigen Bild im Format: PAL 4:3, vor allem mit einigen Schwächen in der Bildschärfe geboten. Der Ton wird auf Deutsch und Englisch in Dolby Digital 2.0 präsentiert. Zwiespältig ist dass man einerseits zwar die Serie ungeschnitten zeigt, aber dadurch in manchen Szenen keine Synchronisation vorhanden ist, da eine komplette Neusynchronisation wohl zu aufwendig gewesen wäre.

Dame, König, As, Spion (Tinker Tailor Soldier Spy ) von Pidax Film ist ab 20. Oktober 2015 mit FSK 12 auf DVD erhätlich. Wir haben die DVD auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
71% / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine besonders gelungene Umsetzung der Literaturvorlage
Alec Guiness ist ein famoser George Smiley
die Spannung steigert sich von Folge zu Folge
die Musik von Geoffrey Burgon ist recht eingänglich
Negatives
die Bild- und Tonqualität ist nicht optimal
Dramaturgie entspricht nicht aktuellen Sehergewohnheiten

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Filme, TV Serien

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.