Crossing Lines / 1. Staffel

| 20. April 2018 | 0 Comments

Crossing Lines / 1. Staffel nach einer Idee von Ed Bernero ist eine international koproduzierte Krimiserie über die Ermittlungsarbeit einer Polizei-Spezialeinheit des Internationalen Strafgerichtshofs (ICC) in Den Haag. Das Gesetz kennt nunmal keine Grenzen. Die Globalisierung hat das Leben aller erleichtert – aber auch das Verbrechen über alle Ländergrenzen hinweg.

Crossing Lines / 1. Staffel, Rechte bei Studio Canal

Crossing Lines / 1. Staffel, Rechte bei Studio Canal

Crossing Lines / 1. Staffel ist mit Donald Sutherland und den William Fichtner recht prominent besetzt. Beide Charaktere verleihen der Serie auch etwas tiefgründiges, wenngleich aus unterschiedlichen Gründen.

Die Idee einer europäischen Polizeieinheit ist recht nett und die unterschiedlichen Figuren bringen Schwung in die Serie. Was der Serie auf jeden Fall noch fehlt ist eine Klammer, eine Geschichte, welche die einzelnen Folgen miteinander verknüpft, etwa durch einen großen Feind oder eine europäische Bedrohung. Die einzelnen Folgen sind durchaus spannend, nur ab und an kommen sie doch recht altbacken rüber.

Crossing Lines / 1. Staffel erzählt in zehn Episoden die packende Entstehungsgeschichte eines europäischen, global vernetzten FBIs. Die Spezialeinheit wird vom Internationalen Strafgerichtshof ins Leben gerufen, um die internationale Kriminalität zu bekämpfen und gegen länderübergreifende Serienverbrechen zu ermitteln.

Die fünf jungen, ehrgeizigen Cops – angeführt von Captain Louis Daniel (Marc Lavoine) – müssen dabei auch lernen unter härtesten, oftmals tödlichen Bedingungen, in einem Team zu arbeiten, dessen Mitglieder außer ihrem unermüdlichen Einsatz und der Leidenschaft für den Job nicht viel gemeinsam haben. Oft haben sie sogar ihre eigenen Dämonen zu bekämpfen.

Der Internationale Gerichtshof in Den Haag sieht den einzigen Ausweg aus lähmender Bürokratie und interkulturellen Problemen in einer international agierenden Elite-Einheit. Der erste Auftrag des Teams um den ehemaligen New Yorker Cop und Polizeipsychologen Carl Hickman (William Fichtner) führt sie auf die Jagd nach einem frauenmordenden Serienkiller quer durch Europa.

Crossing Lines / 1. Staffel wird mit gutem Bild im Format 1,78:1 (anamorph) präsentiert. Der saubere Ton wird auf Englisch und Deutsch in Dolby Digital 5.1 präsentiert. Unter den Extras finden sich als Bonusmaterial einige Interviews. Die Serie besteht aus folgenden 8 Episoden:

  • Folge 1: Ein neues Team – Teil 1 (Pilot (1))
  • Folge 2: Ein neues Team – Teil 2 (Pilot (2))
  • Folge 3: Radioaktiv (The Terminator)
  • Folge 4: Die Jäger der Straße (Long-Haul Predators)
  • Folge 5: Die Entführung – Teil 1 (Special Ops (1))
  • Folge 6: Die Entführung – Teil 2 (Special Ops (2))
  • Folge 7: Die Geiselnahme (The Animals)
  • Folge 8: Die große Lüge (Desperation & Desperados)
  • Folge 9: Neue Narben, alte Wunden – Teil 1 (Scars and Wounds (1))
  • Folge 10: Neue Narben, alte Wunden – Teil 2 (Scars and Wounds (2))
Crossing Lines / 1. Staffel von Studio Canal ist ab 27. September 2013 mit FSK 16 auf DVD und Blu-ray verfügbar. Wir haben die DVD auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW angeschaut.
70 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
das europäische Team ist schwungvoll
der Cast ist prominent besetzt
die einzelnen Geschichten sind recht gut
Negatives
es fehlt eine Klammer, welche die Folgen verbindet
manche Episoden wirken ein wenig altbacken

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Filme, TV Serien

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.