Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel

| 2. Juni 2019 | 0 Comments

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel von Jean-François Parot ist ein historischer Kriminalroman um Nicolas Le Floch, welcher im Paris des 18. Jahrhunderts spielt und der erste Band der Commissaire Le Floch-Serie ist. Der junge Le Floch kommt in die Hauptstadt des Königreichs Frankreich und tritt seinen Dienst in der Polizeibehörde an.

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel von Jean-François Parot, Rechte bei Blessing

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel ist anfangs recht verwirrend. Die vielen französischen Namen, die auf einen einprasseln, der etwas sprunghafte Schreibstil, aber vor allem dass man nicht genau weiß wohin sich die Geschichte entwickeln wird, machen den Einstieg nicht gerade einfach. Außerdem tritt der Kriminalfall erst recht spät zu Tage. Die erste Hälfte des Romans finde ich somit recht spröde geschrieben.

Überraschend war der ziemliche Wandel der Darstellung von Le Flochs Gastfrau. Dieser war fast ein wenig zu krass. Die Spannung steigert sich in der zweiten Hälfte und die Auflösung ist durchaus überraschend. Sehr gelungen ist die Atmosphäre. Es gelingt Parot den Leser ins Paris von 1761 zu versetzen.

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel spielt in Paris, im Jahr 1761. Als ein Polizeibeamter der Korruption verdächtig wird, betreut man den jungen Nicolas Le Floch mit dem Fall. Was als Bagatelle beginnt, wird schon bald zum Mordfall, da der verdächtigte Beamte verschwindet. Langsam entwickelt sich das Ganze zu einem Skandal, der auch König Ludwig XV und seinen Hofstaat treffen könnte.

Während die Pariser Gesellschaft sich dem wilden Treiben des Karnevals hingibt, führen Nachforschungen Nicolas Le Floch in Spielhöllen, Abdeckereien, Edelbordelle und die Verliese der Bastille. Wird er das Geheimnis lüften und den König retten?

Jean-François Parot wurde 1946 geboren und studierte an der Sorbonne in Paris Geschichte und Ethnologie, absolvierte eine Ausbildung als Ägyptologe und spezialisierte sich auf das 18. Jahrhundert. Durch Zufall schlug er die diplomatische Laufbahn ein, war u.a. Vize-Konsul in Sofia, Athen, Tunis und französischer Botschafter in Guinée-Bissau.

Auf die Idee eine Serie über das Paris das 18. Jahrhunderts zu schreiben, kam er in den langen Winternächten in Sofia. 2000 erschien der erste seiner historischen Kriminalromane um Nicolas Le Floch. Jean-François Parot verstarb am 23 Mai 2018.

Der vom Verleger Dr. Karl H. Blessing im Jahr 1996 gegründete, nach ihm benannte Verlag, verstand sich von Anfang an als Autorenverlag, der die Bücher seiner Autoren optimal betreuen und möglichst vielen Lesern zugänglich machen wollte. Der Fokus liegt dabei auf niveauvoller Belletristik und relevanten Sachbüchern, auch zur Zeitgeschichte. Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel erschien im Original unter dem Titel L’Enigme des Blancs-Manteaux im Verlag: JC Lattès, Paris.

Fotos: © Ulf Andersen/Gamma / Blessing
Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel von Jean-François Parot, in der Übersetzung von Michael von Killisch-Horn, ist seit 25. September 2017 bei Blessing als Paperback und als eBook erhältlich.
70 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
der Krimi nimmt in der zweiten Hälfte Fahrt auf
die Atmosphäre des 18. Jahrhunderts ist toll beschrieben
die Figuren sind zum Teil sehr anschaulich
die Spannung wer der Mörder ist, bleibt recht hoch
Negatives
das Buch ist zum Teil etwas spröde geschrieben
selbst die überraschenden Wendungen wirken recht zäh
der Anfang des Buchs ist recht verwirrend

Ähnliche Artikel

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Category: Bücher

avatar

About the Author ()

Als Bücherwurm geboren, liebe ich fast jede Gattung der Literatur und verschlinge Bücher zu jeder Tages- und Nachtzeit. F Ich freue mich bereits für Weltenraum mein Talent einsetzen zu können und unseren Lesern viele gute Bücher empfehlen zu können.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.