Child of Light

| 1. Mai 2014 | 0 Comments

Child of Light beginnt im Jahre 1895, in Österreich, der Vater betrautert den Tod seiner geliebten Tochter, Aurora. Diese wiederum erwacht in dem merkwürdigen Land Lemuria und vermisst wiederum ihren Vater. Es ist der Beginn eines wunderbaren Märchens, ein RPG voller Reime, Rätsel und Recken, welche das tapfere Mädchen begleiten.

Xbox Arcade Cover

Child of Light, Rechte bei Ubisoft

Child of Light ist ein wunderbares Märchen-RPG, in einer Welt voller pastellartiger Auqarell – Malerei, kaum je sah ein RPG so bezaubernd, so märchenhaft aus. Auch wenn es ein Arcade Game ist, richtet es sich das Spiel doch durchaus an erfahrene Spieler, auch wenn das Gameplay schnell erlernt ist. Das Game beinhaltet auch alles was man von RPGs kennt und erwartet, man kann seinen Charakter leveln, es gibt bunte Fertigkeitsbäume bei denen man mit Punkten Fertigkeiten freischaltet, man kann sich ausrüsten und seine Ausrüstung mit Oculi genannten Juwelen verbessern, und vieles mehr. Ubisoft hat es geschafft ein kleines aber sehr, sehr feines Game zu entwickeln, das sich verschiedene Anleihen nimmt. Wenn man dabei nach Fehler suchen möchte, dann findet man höchstens dass die Abwechslung der Kämpfe eher klein gehalten wurde. Man sollte unbedingt einen Blick auf dieses wunderschöne Märchen-RPG werfen und sich bezaubern lassen und spätestens wenn Aurora die Möglichkeit zum Fliegen erhält, gibt es kein Halten mehr um diese wunderbare Welt voller Pasteltöne und Pinselstriche zu entdecken und einzutauchen, fast so als würde man in ein Gemälde eines Märchens springen.

Child of Light erzählt die Geschichte von Aurora, einer jungen, rothaarigen Prinzessin, welche auf dem Weg zurück zu ihrem Vater die drei Qullen des Lichts finden, die schwarze Königin besiegen und das Land Lemuria retten muss. Die Schwarze Königin hat nämlich dem Land Lemuria die Sonne, Mond und Sterne gestohlen.

Child of Light wurde von Ubisoft Montreal auf der neuen UbiArt Engine entwickelt und von Ubisoft veröffentlicht. Ubisoft Montreal wurde 1997 gegründet und ist eines der größten Entwicklerstudios und hat Gameserien wie Far Cry oder Assassin’s Creed entwickelt. Der französische Spielekonzern Ubisoft zählt zu den größten Publishern weltweit und hat unzählige legendäre Games entwickelt, wie die Games zu Rayman, Assassin’s Creed, Anno, Rainbow Six, Ghost Recon, Splinter Cell und unzählige mehr.

Das Gameplay ist schnell durchschaut, die Kämpfe wurden von Final Fantasy inspiriert, ein Zeitbalken gibt der Geschwindigkeit der Charakter und Gegner an. Wenn das Ende des Balkens erreicht ist, kann man eine Handlung wie einen Angriff oder eine Spezialfähigkeit setzen, danach startet man erneut am Beginn des Balkens. Unterstützung bekommt man durch ein freches, hilfreiches Glühwürmchen, das einen die dunklen Stellen im Game erhellt, Lumia einsammelt oder auch im Kampf die Gegner verlangsamt. Gesteuert wird es entweder selbst mit dem anderen Stick oder – weitaus hilfreicher – durch eine/n zweite/n SpielerIn. Der Schwierigkeitsgrad Normal, daneben gibt es noch Schwierig, ist sehr, sehr moderat.

Child of Light von Ubisoft erscheint mit USK 6 am 30. April 2014 für PC, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3, PlayStation 4. Wir haben das Game auf der Xbox 360 mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.

Bewertung

PositivesNegatives

  • wunderbare Aquarell-Landschaften
  • sehr detailreich und voller Rätsel
  • Geschichte wird liebevoll und reimend präsentiert
  • gelungener Genre Mix
  • anspruchsvolles RPG

  • Die Kämpfe sind zu wenig abwechslungsreich

Rating
94%

Tags: , , , , , ,

Category: Games, TopPost

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig.

Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.