Charlie Chan Collection – Teil 1

| 6. Juni 2014 | 0 Comments

Charlie Chan Collection – Teil 1 beinhaltet vier Filme über die Abenteuer des chinesisch-hawaiischer Privatdetektivs Charlie Chan, dargestellt von dem wohlbekanntesten Darsteller zahlreicher Charlie Chan Verfilmungen, dem schwedisch-amerikanischen Schauspieler Warner Oland.

DVD Box Cover

Charlie Chan Collection – Teil 1, Rechte bei Koch Media

Charlie Chan Collection – Teil 1 mag keine Sammlung spektakulärer Filme sein, aber gut gemacht sind sie allemal und für Fans des Detektivs mit seinen höflich-humoristischen „fernöstlichen“ Weisheiten, fast eine kleine Perle. Kaum ein anderer Detektiv hat so viele Verfilmungen erlebt wie der Detektiv, der als Romanfigur von Earl Derr Biggers, welcher sechs Romane über seinen Krimihelden schrieb, begonnen hat.

Charlie Chan Collection – Teil 1 beinhaltet vier Verfilmungen mit Warner Oland als Charlie Chan:

Charlie Chan – Der Tod ist ein schwarzes Kamel (1934)
Als das schöne Filmstarlet Shelah Fane in Hawaii ermordet wird, deuten alle Hinweise auf einen mysteriösen Hellseher als Täter, dem sich Shelah anvertraut hat. Doch Charlie Chan entdeckt eine Verbindung von diesem Verbrechen zu dem ungelösten Mordfall des Leinwandschwarms Denny Mayo – ein Mord, der bereits drei Jahre zurückliegt.

Charlie Chan in London (1934)
Gerade als Chan dabei ist zu packen und London nach einem gelösten Fall zu verlassen, fleht ihn die reizende Pamela Gray an, einen weiteren Fall zu lösen: Ihr Bruder Paul sitzt im Todestrakt für ein Verbrechen, das er nicht begangen hat. Aber selbst Pauls Anwalt, zufällig auch Pamelas Verlobter, glaubt nicht, dass sein Mandant unschuldig ist. Chan hat nur drei Tage Zeit die Wahrheit ans Licht zu bringen, denn gemeinsam mit allen Verdächtigen verbringt er ein Wochenende auf dem Landgut in England. Und während die anderen auf Fuchsjagd sind, jagt er den wahren Mörder.

Charlie Chan in Paris (1935/OmU)
Spürnase Chan hat gerade erst einen letzten Fall in England abgeschlossen, da zieht es ihn schon weiter nach Paris. Dort angekommen wird Chans Kontaktmann getötet und es wird nicht die einzige Leiche bleiben über die der Detektiv bei seinen Recherchen stolpert. Eine Spur ist ein verkrüppelter Weltkriegsveteran, den Chan an jedem Tatort begegnet.

Charlie Chan in Ägypten (1935)
In einem der berühmtesten und komplexesten Filme der Charlie-Chan-Serie wird der berühmte Ermittler angeheuert, um einen verschwundenen Archäologen zu finden, der während der Ausgrabungen eines antiken Kunstschatzes verschwunden ist. Chan muss die Geschichten des Ausgrabungsteams durchleuchten, den Sohn des vermissten Wissenschaftlers ertragen, herausfinden, wie unbezahlbare Objekte plötzlich in privaten Kunstsammlungen auftauchen können und eine Flut an scheinbar übernatürlichen Ereignissen bewältigen.

Charlie Chan Collection – Teil 1 bietet ein für das Alter der Filme gutes, kontrastreiches Bild, welches von den 20th Century Fox-Studios restauriert wurde. Das Bild wird in schwarz/weiß im Format 1.33:1 (4:3) dargeboten. Der Ton wird auf Deutsch und Englisch, ausgenommen Charlie Chan in Paris in Dolby Digital 2.0, geboten. Unter den Extras finden sich Originaltrailer, Bildergalerie mit seltenem Werbematerial, 3 Featurettes und die Spanische Tonfassung eines verschollenen „Charlie Chan“-Filmes.

Charlie Chan Collection – Teil 1 ist ab 28. Juni 2013 mit FSK 12 auf DVD bei Koch Media erhältlich. Die DVD haben wir auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.

Bewertung

PositivesNegatives

  • aufwendig restauriert
  • Meisterwerke der Charlie Chan Verfilmung
  • Charlie Chan hat nichts von seinem Witz verloren
  • gute Auswahl

  • ein Film ausschließlich Omu
  • Fehler bei den Untertitel der Dokus

Rating
72%

Tags: , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen.

Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr….

Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.