Castle – Staffel 6

| 18. Dezember 2014 | 0 Comments

In der sechsten Staffel der erfolgreichen TV-Serie Castle, um einen Krimiautor, der sich seine Inspiration bei der Polizistin Kate Beckett holt, geht es zu einem großen Teil um die Beziehung der beiden und um die Hochzeitsplanung. Doch natürlich gibt es immer wieder neue Fälle, die Beckett und Castle an die diversen Tatorte führen und die sie teilweise in große Gefahr bringen.

Castle Staffel 6 - Cover

Castle Staffel 6 – Cover, Rechte bei Walt Disney Studios

Castle – Staffel 6 knüpft nahtlos an die vorhergehende Staffel an, über die wir bereits hier berichtet haben. Kate Beckett (Stana Katić) hat ein Angebot bekommen in Washington DC für das Justizministerium zu arbeiten, was sie auch annimmt, auch wenn dies zu einigen Schwierigkeiten führt, da Rick Castle (Nathan Fillion) in New York bleibt und die beiden somit eine Fernbeziehung führen. Nachdem Castle Kate einen Heiratsantrag gemacht hat, versuchen sie nebenher und auf Distanz auch noch erste Details für ihre Hochzeit abzuklären. Aufgrund des sehr zeitintensiven Jobs von Kate werden ihre Telefonat-Dates aber immer wieder abrupt abgebrochen, weshalb Richard Castle sich entschließt Beckett in Washington zu besuchen. Da er sich auch dort wieder in die Arbeit seiner Verlobten einmischt, kommt es zu einem Chaos und Kates Job steht auf dem Spiel, und wenig später auch Castles Leben.

Auch in der Familie geht es chaotisch zu. Alexis (Molly C. Quinn) verliebt sich auf ihrer Reise durch Costa Rica in Pi (Myko Olivier), einen chaotischen Frutarier, der nach dem Sinn seines Lebens sucht. Als es Castle mit der Unordentlichkeit des jungen Mannes reicht und er ihn aus dem Haus haben möchte, ziehen Pi und Alexis zusammen in eine Wohnung, entsprechend ihrer momentanen finanziellen Situation eben eher klein und in einem etwas schäbigen Haus. Aus väterlicher Eifersucht und Sorge um Alexis mischt sich Castle immer wieder in die Beziehung der beiden und deren Lebensweise ein und spricht immer wieder beleidigend über Pi, was zu einem Verwürfnis mit Alexis führt. Ob sich die beiden wieder vertragen werden?

Castle - Staffel 6

Castle – Staffel 6, Rechte bei Walt Disney Studios

Etwas später taucht dann Castles Vater mal wieder auf. Er ist in einen Mordfall verwickelt, den er absichtlich so gelegt hat, dass ihn das Department bearbeitet, in dem Castle sich immer wieder herumtreibt. So kann er seinen Sohn manipulieren und darf auf etwas mehr Verständnis für seine Geschichten hoffen, als es anderswo der Fall wäre. Etwas unvermittelt trifft Castles Vater schließlich auf Martha (Susan Sullivan), ein interessantes Wiedersehen folgt.

Castle – Staffel 6 besteht aus 6 DVDs, mit einer Gesamtspieldauer von ca. 943 Minuten. Als Sprachen sind Deutsch, Französisch und Spanisch in Dolby Digital 2.0 und Englisch in Dolby Digital 5.1 verfügbar. Untertitel gibt es auf Deutsch, Spanisch, Französisch, Niederländisch, Finnisch, Schwedisch, Norwegisch und Dänisch. Das Bild ist wieder im Format 16:9 – 1.77:1. Die Bildfarben sind gut gewählt. Es ist ein realistisches Bild. Die Hintergrundmusik unterstützt die Szenen, drängt sich aber nie in den Vordergrund.
Als Extras gibt es Am Set mit Stana, Pannen vom Dreh, Was wir an Castle lieben, Audiokommentare, sowie zusätzliche und erweiterte Szenen.

Castle – Staffel 5 von Touchstone, vertrieben durch die Walt Disney Studios ist ab 20. November 2014 mit FSK16 auf DVD erhältlich. Wir haben sie auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.

Bewertung

PositivesNegatives

  • typischer Castle-Humor
  • interessante Wendungen
  • lockere Spannung
  • leichte Unterhaltung
  • sehr schräge Folgen

  • Javier Esposito und Kevin Ryan sehr im Hintergrund
  • Alexis Auftritte werden seltener
  • hin und wieder etwas übertrieben
  • teilweise wird versucht zu viel Tragik in die Folgen hineinzubekommen

Rating
88%

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Filme, TV Serien

avatar

About the Author ()

Ich spiele schon immer gerne Spiele und lese gerne, wobei die Leidenschaft mit Brettspielen und Bilderbüchern schon in frühen Kindesjahren begann, sich dann zu erwachseneren Büchern und PC Games erweiterte, bis dann auch Filme und XBox Games dazu kamen. Außerdem mache ich gerne Musik, widme mich Pen&Paper Rollenspielen und besuche gerne Theater und Konzerte.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.