Bunker – Es gibt kein Entkommen

| 22. Oktober 2015 | 0 Comments

Bunker – Es gibt kein Entkommen ist ein Horrorfilm von Regisseur Matt Winn mit Misha Barton, die zuletzt im Drama Bhopal: A Prayer for Rain positiv aufgefallen ist und Robert Knepper, welcher erst vor kurzem als Sid Rothman in der Mafia TV-Serie Mob City zu sehen war. Der Cast ist also durch gelungen, doch leider weist das Drehbuch einige Schwächen auf.

Blu-ray Cover

Bunker – Es gibt kein Entkommen, Rechte bei Ascot Elite

Bunker – Es gibt kein Entkommen hat einen recht irreführenden Titel. Es handelt sich weniger um einen Bunker als vielmehr um ein Depot, ein Gebäude mit mietbaren Lagerräumen, mit einem geheimnnisvollen, sogar gefährlichen Keller. Die Story ist genauso wie die eher eintönige Kulisse, recht einfach gestrickt, was noch nichts schlechtes ist, da die beklemmende Atmosphäre gut eingefangen ist. Weniger gut sind dabei aber die Schwächen des Drehbuchs von James Handel, Matt Winn und Chris Denne. Auch die Morde, ein Markenzeichen von Horrorfilmen geschehen hier sehr subtil und meist hinter verschlossenen Türen. Gelungen ist dass der Film von Anfang an loslegt. Matt Winn vergeudet hier keine Zeit mit irgendwelchen unnötigen Erklärungen und auch atmosphärisch ist der Film recht dicht, die Verzweiflung der Protagonisten über oftmals ausweglos erscheinende Situation ist durchaus gelungen.

Bunker – Es gibt kein Entkommen (The Hoarder) handelt von Ella (Misha Barton), welche davon überzeugt ist, dass ihr Verlobter ein Geheimnis vor ihr in einem unterirdischen Bunker verbirgt. Auf der Suche nach Antworten gerät sie selbst in Gefahr und findet sich in dem verschlossenen Bunker wieder. Gefangen in einem Labyrinth von endlosen Korridoren entdeckt sie das schreckliche Geheimnis ihres Verlobten. Menschen wurden über Jahre hinweg gefangen gehalten und einige davon auch gefoltert. Um überleben zu können, schließt sie sich den Gefangenen an. Doch auch diese haben Geheimnisse vor ihr und wollen einfach nur der jahrelangen Tortur entfliehen.

Bunker – Es gibt kein Entkommen wird mit einem sauberen Bild im Format 2.40:1 (16:9) präsentiert, welches manches Mal zu grobkörnig ausfällt. Der Ton wird auf Deutsch und Englisch in DTS-HD Master Audio 5.1 sehr klar und verständlich geboten. Unter den Extras finden sich der obligatorische Trailer, ein kleines Making of und eine Trailershow.

Bunker – Es gibt kein Entkommen von Ascot Elite ist ab 06. Oktober 2015 mit FSK 16 auf blu-ray und DVD erhätlich. Wir haben die blu-ray auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
67% / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
guter Cast, wenngleich unter Wert verkauft
der Film steigt ohne Vorgeplänkel direkt ins Geschehen ein
Atmosphäre wird toll rübergebracht
Negatives
erhebliche Schwächen im Drehbuch
die Kulisse ist zu eintönig
recht wenig Bonusmaterial unter den Extras
die Morde geschehen für einen Horrorfilm zu subtil

Tags: , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.