Buddy

| 15. Juni 2014 | 0 Comments

Viele wünschen sich einen Schutzengel, doch Eddie wird von ihm überrascht und so wird er bald für verrückt gehalten, schließlich redet er die ganze Zeit von einem Unsichtbaren, der auch noch ein Faible für Lieder hat.

Buddy - Cover

Buddy – Cover, Rechte bei Warner Home Video

Eddie (Alexander Fehling) ist der Sohn eines reichen Geschäftsinhabers und hat nach dem Tod seines Vaters das Geschäft übernommen. Er schwimmt in Geld und liebt es, es auszugeben, für wilde Partys, dicke Autos und eine ganze Menge Frauen. Doch richtig glücklich ist er nicht, denn seine Freunde und Bekannten sind nur des Geldes wegen bei ihm. Und dann ist da auch noch das Geschäft. In den Sitzungen glänzt Eddie mehr mit Abwesenheit und Desinteresse und so sinken die Umsätze genauso rasant wie sein Image. Sein Leben ist ein einziger Abwärtstrudel, doch es kommt noch schlimmer, denn eines Tages sieht Eddie einen Mann, den sonst keiner sehen kann, auch wenn Eddie einige Tricks versucht, ihn sichtbar zu machen. Dieser Fremde erscheint überall und ziemlich plötzlich und behauptet auch noch sein Schutzengel zu sein. Da Eddie aber nunmal der Einzige ist, der seinen neuen Buddy (Michael Bully Herbig) sehen und mit ihm sprechen kann, halten die Menschen in Eddies Umgebung ihn bald für verrückt.

Etwas später scheint ihn sein Schutzengel zu verlassen, denn Eddie wird von einem Auto angefahren, aber laut Buddy gehört das zu einem größeren Plan und Eddie ist doch schließlich nichts Schlimmes passiert, er muss nur ein paar Tage im Krankenhaus verbringen. Dort kann Eddie erkennen, wie viel er seinen Freunden wirklich bedeutet, denn keiner kommt vorbei, keiner interessiert sich für ihn, außer der Frau und ihr Arbeitkollege, die den Unfall verursacht haben. Es scheint sich eine wahre Liebesgeschichte zu entwickeln, doch Eddie ist so etwas nicht gewohnt und scheint es zu vermasseln…

Buddy ist eine witzige Komödie, die Charme, Witz und Tiefgründigkeit vereint. Klar, es ist immer noch eine Komödie, aber es gibt durchaus ernste Themen die angesprochen geben, gepaart mit dem wohl bekannten Bully-Humor, von dem Michael Bully Herbig als unsichtbarer Buddy auch einiges zu bieten hat. Die Schauspieler wissen zu überzeugen, besonders Daniel Zillmann als chaotischer Altenpfleger ist wirklich einmalig. Aber auch die drei Hauptdarsteller Alexander Fehling, Mina Tander und Michael Herbig zeigen ihr Können und machen eine gute Figur.

Der Film ist im Widescreen Format 16:9 – 2.40:1 verfügbar und bietet die Sprache Deutsch in DTS-HD 5.1. Außerdem gibt es für den Film eine Audiodeskription für Blinde, sowie Untertitel in Deutsch für Hörgeschädigte. Der Film dauert ca. 95 Minuten und hat eine FSK 6 Einstufung. Als Extras gibt es Outtakes, ein Making-of, Trailer, Teaser und Bullys Grüße vom Set.

Buddy von Warner Home Video ist ab 30. Mai 2014 mit FSK 6 als Blu-ray und DVD erhältlich. Die Blu-ray haben wir auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.

Bewertung

PositivesNegatives

  • gelungene Mischung aus Komödie und Romantik
  • überzeugende Schauspieler
  • nicht nur Klamauk
  • witzige Lieder
  • bietet auch Tiefgang
  • Michael Bully Herbig dominiert den Film nicht

  • Ende vorhersehbar
  • teilweise etwas schnulzig

Rating
88%

Tags: , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich spiele schon immer gerne Spiele und lese gerne, wobei die Leidenschaft mit Brettspielen und Bilderbüchern schon in frühen Kindesjahren begann, sich dann zu erwachseneren Büchern und PC Games erweiterte, bis dann auch Filme und XBox Games dazu kamen. Außerdem mache ich gerne Musik, widme mich Pen&Paper Rollenspielen und besuche gerne Theater und Konzerte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.