Buck Rogers – Der Kinofilm

| 10. Januar 2016 | 2 Comments

Buck Rogers – Der Kinofilm ist der Pilotfilm der TV-Serien welche in den Jahren 1979 bis 1981 im US-amerikanischen TV zu sehen war und bei uns im Kino lief. Im Zuge der großen Science Fiction Welle welche durch den Erfolg von Star Wars ausgelöst wurde, wurden zahlreiche SF Projekte namhafter Vorlagen, wie eben der Comicheld Buck Rogers, für Kino und TV umgesetzt.

DVD Cover

Buck Rogers – Der Kinofilm, Rechte bei Koch Media

Buck Rogers – Der Kinofilm ist für Science Fiction Fans im Allgemeinen und für die Freunde der TV-Serie Buck Rogers im Besonderes ein kleines SF Juwel der frühen 80er Jahre. Erfinder der Comicadaption zur TV-Serie war übrigens Glen A. Larson, welcher für SF Serien wie Der Sechs-Millionen-Dollar-Mann, Knight Rider sowie für Kampfstern Galactica verantwortlich war.

Buck Rogers von Philip Francis Nowlan war zunächst eine Erzählung im US-Magazin Amazing Stories von August 1928. Ab 7. Januar 1929 erschien vom selben Autor und dem Zeichner Richard Calkins Abenteuer mit Buck Rogers als Tagesstrip in den Zeitungen und gilt weltweit als der erste Science-Fiction-Comic.

Buck Rogers – Der Kinofilm (Buck Rogers in the 25th Century) erzählt die Geschichte von Captain William „Buck“ Rogers (Gil Gerard), welcher im Jahr 1987 für die NASA ins Weltall startet. Doch anstatt seine Mission an Bord der Raumfähre Ranger 3, wie geplant durchzuführen, wird er in die eisigen Weiten des Alls geschleudert und schockgefroren. Erst 500 Jahre später taut Rogers wieder auf, als ihn das Flaggschiff der Drakoianer aufliest und reanimiert. Doch bei seiner Rückkehr auf die Erde muss der verschollene Astronaut feststellen: Die Welt, die er einst kannte, existiert nach einem atomaren Weltkrieg nicht mehr. Doch in ihren Ruinen ist eine futuristische und fremde neue Gesellschaft entstanden, die immer noch eines gebrauchen kann: draufgängerische Helden wie Rogers.

Buck Rogers – Der Kinofilm wird mit einem für das Alter entsprechendem Bild im Format 1.33:1 (4:3) geboten. Das Bild wurde zwar merklich bearbeitet aber eine umfangreiche Restaurierung wurde leider nicht vorgenommen. Der Ton ist dafür recht sauber und es wird die Originalsynchronisation von damals geboten. Unter den Extras findet sich der deutsche Kinotrailer, ein Promofilm, eine Bildergalerie mit seltenem Werbematerial und synchronisierte geschnittene Szenen mit einem alternativen Ende.

Buck Rogers – Der Kinofilm von Koch Media ist ab 26. Juli 2013 mit FSK 12 auf erstmals auf DVD erhätlich. Wir haben die DVD auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
69% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein SF Klassiker unter den TV-Serien der 80er Jahre
eine damals sehr frische Umsetzung der Comicserie
synchronisiertes Bildmaterial unter Extras
Originalton und damalige Synchronisation finden Verwendung
Negatives
veraltetes Erzählkonzept
die Special Effects wirken heute eher mühsam
eine Restauration des Bildes wäre wünschenswert gewesen

Tags: , , , , , , , ,

Category: Filme, TV Serien

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Comments (2)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Ralf Mensing Ralf Mensing sagt:

    Ich auch. Der Film ist geil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.