Braquo – Staffel 1

| 1. November 2014 | 0 Comments

Braquo – Staffel 1 ist eine spannende, brutale und außergewöhnliche Serie, denn sie beginnt womit viele andere enden, mit dem Tod eines Polizisten. Die Kollegen des Ermittlers haben damit schwer zu kämpfen und versuchen den Ruf des Toten wiederherzustellen, was natürlich nicht so einfach ist, vor allem mit der Wut, die sie alle im Bauch haben.

Braquo - Staffel 1 Cover

Braquo – Staffel 1 Cover, Rechte bei Studio Hamburg Enterprises

Nachdem der Polizist Max Rossi (Olivier Rabourdin) beim Verhör eines Verdächtigen die Nerven verliert gerät er ins Visier der internen Ermittler, die noch weit mehr Vergehen finden und ihm anhängen, als gedacht. Mit all dem kommt Max Rossi nicht zurecht und so gibt es nur noch einen Ausweg für ihn, den Tod.
Seine Kollegen Eddy Caplan (Jean-Hugues Anglade), Walter Morlinghem (Joseph Malerba), Théo Vachewski (Nicolas Duvauchelle) und Roxanne Delagdo (Karole Rocher), die ihn gut kennen, werden wütend darüber und versuchen die Wahrheit herauszufinden und den Ruf ihres toten Kollegen wiederherzustellen, wobei sie sehr rigoros vorgehen und teilweise fragwürdige Methoden anwenden. Sie müssen aufpassen, dass sie nicht auch in den Abgrund gezogen werden.

Braquo erzählt eine schonungslose und brutale Geschichte, die zu Recht mit einem Emmy ausgezeichnet wurde. Der Franzose Olivier Marchal erzählt die Geschichte packend und weiß, wie Spannung aufgebaut werden kann, wie Emotionen sich aufbauen und auch wie sich die vier Polizisten gegenseitig bestärken, aber auch wie sie zweifeln und verzweifeln. Auch die Musik unterstützt die jeweiligen Situationen passend. Die schauspielerische Leistung der Hauptdarsteller ist ebenfalls positiv zu erwähnen. Es passt alles gut zusammen und die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen. Manchen mag die Serie sicher zu brutal und rücksichtslos sein.

Die Serie ist nämlich definitiv nichts für schwache Nerven, zeigt viel Brutalität und ist eine dunkle, düstere Serie. Es geht um die Aufarbeitung von Geschehenem mit einer Menge Rachegedanken. Man merkt, dass es keine Hollywood-Serie ist und es bleibt spannend, denn es gibt keine Garantie, dass alle überleben.

Folgende Episoden sind in der ersten Staffel zu finden:
1. Max
2. Kein Zurück
3. Mit dem Kopf in der Schlinge
4. Die Entführung
5. Keine andere Wahl
6. Freie Fahrt in den Untergang
7. Aller guten Dinge sind drei
8. Aufstieg und Fall

Die erste Staffel besteht aus 8 Folgen, mit insgesamt 416 Minuten Laufzeit im Bildformat 16:9. Den Ton gibt es auf Deutsch und Französisch in DD 2.0 Stereo.

Braquo – Staffel 1 von Studio Hamburg Enterprises wurde am 21. Februar 2014 auf DVD und bluray mit FSK 16  veröffentlicht.. Die DVD haben wir auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.

Bewertung

PositivesNegatives

  • Charakter zeigen Tiefe
  • spannende Story
  • Schauspieler wissen zu überzeugen
  • tolle Musikuntermalung
  • fortlaufende Geschichte
  • keine typischen guten Polizisten, kein klares Gut & Böse

  • kein Bonusmaterial
  • recht kurz, nur 8 Folgen
  • nahezu alle korrupt
  • nur in 2.0 Stereo

Rating
78%

Tags: , , , , , , , ,

Category: Filme, TV Serien

avatar

About the Author ()

Ich spiele schon immer gerne Spiele und lese gerne, wobei die Leidenschaft mit Brettspielen und Bilderbüchern schon in frühen Kindesjahren begann, sich dann zu erwachseneren Büchern und PC Games erweiterte, bis dann auch Filme und XBox Games dazu kamen. Außerdem mache ich gerne Musik, widme mich Pen&Paper Rollenspielen und besuche gerne Theater und Konzerte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.