Blacklist Season 2

| 27. Dezember 2015 | 0 Comments

Über Jahre hinweg jagte das FBI den Verbrecher Red Reddington, bis er sich eines Tages selbst stellte und sie nun mit Informationen über die schlimmsten Verbrechen, ausgenommen ihm selbst, versorgt. Doch natürlich läuft dadurch einiges auch nach seiner Nase. So wollte er auch unbedingt nur mit Liz Keen sprechen, die nun endlich mehr über Red erfährt.

The Blacklist - Season 2 - Cover

The Blacklist – Season 2 – Cover, Rechte bei Sony Pictures Home Entertainment

Jahrzehnte jagte das FBI den unsichtbaren, schlauen und gut planenden Verbrecher und ehemaligen Regierungsagenten Raymond „Red” Reddington (James Spader). Doch in der letzten Staffel stellt er sich und verlangte, ausschließlich mit Elizabeth „Liz” Keen (Megan Boone) zusammenarbeiten. Es gibt einige Gerüchte, warum das so sein könnte, doch keiner kennt die wahren Gedanken und Hintergründe des charmanten und durchaus einnehmenden Verbrechers. Dafür stellt er seine schwarze Liste dem FBI zur Verfügung und versorgt sie mit Informationen zu den Verbrechern auf dieser Liste. Dabei geht es allerdings auch immer wieder darum unliebsame Konkurrenz loszuwerden und freie Bahn für seine eigenen Tätigkeiten zu haben. Doch dazu muss er trotzdem vorsichtig vorgehen, denn auch wenn er mit dem FBI zusammenarbeitet kann er sich nicht alles leisten. So kommt es immer wieder zu sehr komischen Situationen und man hofft immer wieder, dass Red über seinen Schatten springt und Liz die Wahrheit über ihre Vergangenheit erzählt, jedoch fürchtet er gleichzeitig um ihr Leben und wie dieses durch die Information verändert werden könnte.
Man kann aber auch Liz Standpunkte gut verstehen und das macht diese Serie wirklich interessant und mitreißend. Es gibt einiges an Potential, das nicht immer ganz ausgeschöpft wird, aber durchaus engagiert gemacht ist. Die Schauspieler wissen zu überzeugen, allerdings sind manche Szenen leider etwas zu vorhersehbar. Aber es gibt auch einige Überraschungen und interessante Wendungen. Man kann auf jeden Fall auch gespannt sein, was in der nächsten Staffel passieren wird. Und es gibt ja noch einige Verbrecher auf Reds schwarzer Liste.

In dieser Staffel gibt es einige interessante Gegner Reds, wie Lord Baltimore, Dr. James Covington, Leonard Caul, Karakurt und einige andere interessante Leute. Aber es gibt auch Organisationen wie die Monarch Douglas Bank oder das Mombasa Cartel, die ebenfalls ihren Terror verbreiten.

The Blacklist - Season 2 - Reddington

The Blacklist – Season 2 – Reddington, Rechte bei Sony Home Entertainment

Am Anfang der Staffel befindet sich Raymond „Red“ Reddington weiterhin im Kampf und auf der Suche nach Berlin (Peter Stormare), muss aber auch anderen Gefahren in die Augen schauen. Auch eine wichtige Person aus Reds Vergangenheit taucht auf und beschert ihm bange Stunden. Unterdessen versucht Elizabeth „Liz“ Keene ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen, nachdem sie ja herausgefunden hat, dass ihr Mann ein Verbrecher war. Doch auch in ihr Leben treten Personen, die sie wohl lieber nicht mehr gesehen hätte. Aber es gibt auch einige positive Überraschungen. Gleichzeitig kann sie einiges über Red herausfinden, der es weiterhin nicht schafft, sie in gewisse Geheimnisse einzuweihen und vollends ihr Vertrauen zu gewinnen, auch wenn er das gerne hätte. Interessant ist auch die Geschichte rund um Fulcrum, vor der hier aber nicht zu viel verraten werden kann, um nicht zu sehr zu spoilern. Aber eins kann verraten werden, es bleibt kein Stein auf dem anderen.

The Blacklist Season 2 ist eine gelungene Weiterführung der Serie und macht weiterhin viel Spaß. Es gibt noch einen viel größeren roten Faden und man ist gespannt endlich einige der Fragen beantwortet zu bekommen, aber einige neue bleiben auch offen und so kann man sich auf einige neue Folgen freuen.

Die Serie gibt es als DVD mit 5 Discs und als blu-ray mit 6 Discs und entsprechend einigen mehr Extras, wie Raymond Reddington: Ein Mann von Welt, Erschaffung eines Blacklisters: Vanessa Cruz,
Kommentar des Produzenten zu den Folgen Leonard Caul und Tom Connolly, Bekannte Mitarbeiter: Reds innerer Kreis, Nach dem Spiel: Luther Braxton, aber auch Entfallene Szenen.
Die Serie hat eine Gesamtlaufzeit von ca. 938 Minuten und 22 Episoden. Bildformat ist 16:9 Widescreen (1.78:1) und die Farben sind gut gewählt und klar. Zeitenweise ist das Bild etwas dunkel, was aber Absicht ist. Als Sprachen sind Deutsch (DTS-HD MA 5.1), Englisch (DTS-HD MA 5.1) und Spanisch (Dolby Digital 5.1) vorhanden. Untertitel gibt es in Deutsch, Englisch, Spanisch und Türkisch.

The Blacklist Season 2 von Sony Pictures Home Entertainment ist mit FSK16 seit 15. Oktober 2015 auf DVD und blu-ray verfübar. Wir haben die blu-ray auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.

89% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
fortlaufende spannende Serie
roter Faden geht durch gesamte Serie
viele interessante Charaktere
Spannung bleibt aufrecht, wird weitergeführt
einiges an Action
Negatives
ein wenig zu sehr eine Reddington-Show
manche Ereignisse vorhersehbar
Megan Boone neben James Spader teilweise etwas farblos
man sollte die 1. Staffel kennen, kein Quereinsteigen

Tags: , , , , , , , ,

Category: Filme, TV Serien

avatar

About the Author ()

Ich spiele schon immer gerne Spiele und lese gerne, wobei die Leidenschaft mit Brettspielen und Bilderbüchern schon in frühen Kindesjahren begann, sich dann zu erwachseneren Büchern und PC Games erweiterte, bis dann auch Filme und XBox Games dazu kamen. Außerdem mache ich gerne Musik, widme mich Pen&Paper Rollenspielen und besuche gerne Theater und Konzerte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.