Black Kiss #1

| 19. Februar 2015 | 0 Comments

Black Kiss #1 des amerikanischen Urgesteins der Comicszene Howard Chaykin ist ein Comic noir wie es ihn als Film niemals gegeben hätte. Der Comic ist eine Mischung aus düsterem Krimi und obsenssiver Erotik und wird gern als Klassiker aus dem Giftschrank bezeichnet. Im Comic ist der Jazzmusiker Cass Pollack auf der Flucht vor der Mafia und der Polizei.

Comic Cover

Black Kiss #1, Rechte bei Panini Comics

Black Kiss #1 ist nicht nur ein Stück Comicgeschichte, sondern auch ein spannendes Graphic Novel, wobei zur Zeit seiner Enstehung der Begriff noch nicht gebräuchlich war. Sex ist in der Geschichte von Howard Chaykin allgegenwärtig, genauso wie der Tod. Doch wird der Sex hauptsächlich von den weiblichen Protagonisten eingesetzt, um Männer zu manipulieren und Gewalt von den männlichen Protagonisten, um Frauen zu unterwerfen. Dazwischen ist der Jazzmusiker Cass Pollack, welcher sich am Anfang einer Spirale der Gewalt befindet und Howard Chaykin zeigt sich dabei als Meister der leisen Zwischentöne, welche im Kontrast zur teilweise vulgären Sprache und zu den brutalen Bilder steht. Vieles ergibt sich erst aus dem Kontext, aus Nebensächlichkeiten werden Elemente, welche für die Handlung wichtig werden, es ist eine sehr vielschichtige Erzählung.

Black Kiss #1 beginnt mit dem Tod einer Prostituierten und der Flucht des Jazzmusiker Cass Pollack. Die Mafia ist hinter ihm her, die Polizei sowieso. Dann gibt es eine letzte Chance, alles zum Guten zu wenden: Sex und Pornografie, der Vatikan steckt mittendrin. Und dann tauchen auch noch Vampire auf! Was nach Trash klingt ist ein spannendes Comic noir.

Black Kiss #1 ist ein Schwarz-Weiß Comic, wobei die Betonung sehr stark auf Weiß liegt, welches zum Handlungsort Los Angeles passt. Howard Chaykin verwendet starke, einfache Pinselstriche, die Panels wirken zum Teil recht minimalistisch, aber seine Charaktere werden von ihm sehr ausdrucksstark umgesetzt.

Black Kiss #1 wurde von dem US-amerikanischen Comickünstler Howard Chaykin geschrieben und gezeichnet. Seine Karriere begann er in den frühen 1970er Jahren mit Wester Comic. Nach einigen Einzelaufträgen begann er als Zeichner für die Comicserie Sword of Sorcery von DC Comics zu zeichnen. Zu seinen herausragensten Arbeiten zählt neben Black Kiss auch die Comicserie American Flagg!, bei der er mit Alan Moore zusammengearbeitet hat und für Marvel Comics die Geschichten um den Superhelden Dominic Fortune, welchen er erschaffen hat.

Black Kiss #1 ist die deutschsprachige Ausgabe der US-Serie Black Kiss Vol 1 von Vortex Comics und wird von Panini Comics in deutscher Sprache herausgebracht. Das Comic ist ab 19. August 2013 im Handel als gebundenen Ausgabe oder als ebook erhältlich.

Bewertung

PositivesNegatives

  • sehr vielschichtige Story
  • ein Klassiker der Comicgeschichte
  • ein echter Comic Noir
  • zeichnerisch sehr charakterstarke Figuren

  • sehr vulägere Sprache
  • sehr brutale Bilder

Rating
71%

Tags: , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.