Beyond Eyes

| 1. Dezember 2015 | 0 Comments

Beyond Eyes von Team17 Digital Ltd erzählt die charmante und tragische Geschichte des blinden Mädchen Rae, welche auf der Suche nach ihrer Katze den Spieler eine wunderschöne Welt entdecken lässt. Mit ganz wenigen Gameplayelementen erkundet man, in verschiedene Kapiteln unterteilt, die Welt, die zunächst völlig weiß erscheint. Doch mit jedem Schritt taucht eine farbenfrohe, bunte Welt auf. Wir haben es gespielt.

Xbox One Cover

Beyond Eyes, Rechte bei Team17 Digital

Beyond Eyes ist ein Game mit einer schönen Landschaft und einer berührenden Spielfigur, aber ohne wirklichen Inhalt. Dabei gibt es zwar Hindernisse aber keine echte Gefahr, keine Herausforderung als mit langsamen Schritten einen Weg zu finden. Man kann viel zu wenig mit Rae interagieren und sie erlebt auch zu wenig, damit sich der Spieler mit ihr verbunden fühlt. So bleibt man einfach eine Art Beobachter. Dennoch es ist ein interessantes Gameerlebnis und es ist eine gute Abwechslungs zu den üblichen Hochgeschwindigkeitsgames, einmal etwas in Ruhe zu erforschen und sich auf das Erlebnis einzulassen, aber nach dem Spaziergang bleibt einfach das Gefühl zurück dass etwas gefehlt hat.

Beyond Eyes ist eine Art modernes Märchen über Mut und Freundschaft, in dem der Spieler ein Mädchen namens Rae auf einer Reise begleitet und Schritt für Schritt eine unglaubliche Welt entdeckt. Rae verlor ihr Augenlicht als kleines Mädchen, und sie verlässt nur ungern die Sicherheit ihres Elternhauses. Doch ihr Leben nimmt eine weitere schicksalhafte Wendung, als ihr Kater Nani verschwindet. So nimmt sie all ihren Mut zusammen und lernt sich ihren Ängsten zu stellen und zieht hinaus in die Welt, um ihren besten Freund zu retten.

Beyond Eyes wurde von dem Softwarestudio Tiger & Squid in Zusammenarbeit mit dem Publisher Team17 entwickelt. Der Publisher Team17 Digital Limited wurde selbst als Entwickler für seine Worms Games und für den Spieleklassiker Lemmings bekannt. Das britische Unternehmen welches 1990 gegründet wurde, hatte seinen großen Durchbruch mit dem ersten Worms Game im Jahr 1995 für den Commodore Amiga. Die holländische Softwareentwicklerin Sherida Halatoe hat einen Prototypen von Beyond Eyes für ihre Abschlussarbeit entwickelt und danach Tiger & Squid gegründet um ihr Projekt zu vollenden.

Beyond Eyes ist in 6 Kapitel unterteilt, bei denen man Rae durch die zunächst völlig weiße Landschaft begleitet, wobei diese Welt mit jedem Schritt einige farbenfrohe Elemente auftauchen lässt. Dabei gilt es einen Weg zu suchen, in einer Landschaft voller Hindernisse oder auch sich von Hunden oder ähnlichem fernzuhalten. Zum Glück bleibt die einmal entdeckte Welt bunt und erkennbar, außer wenn es zu regnen beginnt, dann verschwimmt sie wieder bis die Landschaft weiß wird. Sehr gelungen ist dass die Welt sich verändert, aus Bäumen werden Zäune, aus Blumen kleine Tiere, je näher man kommt desto deutlicher erkennt man was sich vor einem befindet.

Beyond Eyes von Team17 ist ab 4. August 2015 für die Xbox One und per Steam für PC erhältlich. Wir haben das Game auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW gestestet.
67% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein schöner Ansatz für ein Game
die erkundete Welt bietet eine farbenfrohe Aquarell-Kulisse
dynamische Veränderung durch die Wahrnehmungen der Figur
Negatives
dem Game fehlt es an Gameplayinhalten
es gibt keine echte Gefahr für Rae
es gibt zu wenig Interaktion

Tags: , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.