Berlinoir

| 11. September 2016 | 0 Comments

Berlinoir von Tobias O. Meißner und mit Zeichnungen von Reinhard Kleist erscheint jetzt erstmals als Sammelband bei Carlsen Comic. Die beiden deutschen Autoren haben ein Werk mit düsteren Anleihen aus der Unterwelt, in dem Vampire die Stadt Berlin kontrollieren, erschaffen. Es ist eine düstere Politparabel, eine düstere Alternative zu unserer eigenen Welt und eine spannende Geschichte über Widerstand und Faschismus.

Comic Cover - Berlinoir, Rechte bei Carlsen Comics

Berlinoir, Rechte bei Carlsen Comics

Berlinoir ist ein dreiteiliges Werk.  Steht im ersten Kapitel noch der Widerstand gegen die schier allmächtigen Vampire im Vordergrund, so zeigt sich im zweiten Kapitel wie die Vampire die Menschen beeinflusst haben und im dritten Kapitel eine Art Generationenkonflikt innerhalb der Vampire. Zeichnerisch ist die Farbintensität ein besonders Merkmal dieser Graphic Novel und Reinhard Kleist gelingt es dabei jeweils eine ganz besondere Stimmung zu transportieren. Leider zeigen sich die Dialoge immer dann recht schwach wenn die Figuren ins philosophieren kommen und ihr Tun rechtfertigen wollen. Dennoch gelingt es dem Autor eindrucksvolle und vor allem auch unterschiedliche Figuren zu erschaffen, welche sicher eine der Stärken dieser Graphic Novel sind. Eine weitere ist die recht intelligente und ironische Handlung, von ein paar mißglückten Wortspielen abgesehen.

Berlinoir ist eine düstere Vampir-Endzeitgeschichte, eine Politparabel über ein alternatives Berlin welches in ferner Zukunft von Vampiren kontrolliert wird – mit Gewalt, Korruption und der unerbittlichen Macht des Stärkeren. Wäre da nicht eine Gruppe Widerständler, die den Kampf gegen die Unsterblichen antreten, um sich und die Stadt, wie sie einmal war, zu retten…

Voller Spannung, politischer Anspielungen und kulturhistorischer Anleihen erzählt Tobias O. Meißner das Endzeitszenario, das Reinhard Kleist meisterhaft in expressiven und farbgewaltigen Bildern umgesetzt hat. „Berlinoir“, vormals als drei Einzelbände zwischen 2003 und 2008 in der Edition 52 erschienen, liegt nun als überarbeiteter Sammelband, mit teils ergänzten und neu kolorierten Zeichnungen und neuem Lettering vor.

Berlinoir wurde von Tobias O. Meißner geschrieben und von Reinhard Kleist gezeichnet. Tobias O. Meißner ist ein deutscher Autor dessen Werk von Cyberpunk über Fantasy bishin zu Sachliteratur und Hörspielen reicht. Seine Zusammenarbeit mit Reinhard Kleist zählt zu seiner bisher einzigen, aber dafür umso einprägsameren Comicarbeit. Reinhard Kleist zählt zu den profiliertesten Comickünstlern im deutschsprachigen Raum. Seine zahlreichen Comics wurden bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet, darunter mit dem Max und Moritz-Preis für »Lovecraft« und für »Cash – I see a darkness«. In seinem Gesamtwerk finden sich oft biografische und zugleich hoch-politische Themen wie u.a. „Cash“, „Castro“ oder „Der Boxer“.

Berlinoir erschien im renommierten deutschen Verlag Carlsen Comic. Seit 1953 auf dem Markt hat der Verlag stetig sein Comicprogramm erweitert und seinen Schwerpunkt zunehmend auf hochwertige Comics und graphic novels verlagert.

Berlinoir ist die Gesamtausgabe der ursprünglich aus 3 Bänden bestehenden Graphic Novel und wurde von Carlsen Comic als Hardcover am 20. September 2013 herausgebracht.
88% / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
es wird eine intelligent, ironische Handlung geboten
Reinhard Kleist überzeugt zeichnerisch
Figuren haben Tiefgang und tragen die Geschichte
Negatives
Tobias O. Meißner neigt beim Philosophieren zu schwafeln
es gibt ein paar unglückliche Wortspiele

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.