Before Watchmen: Ozymandias

| 6. November 2013 | 0 Comments

Mit Erscheinen des Bandes Before Watchmen: Ozymandias sind die Geschichten über die Hauptprotagonisten von Watchmen die Wächter schon zur Hälfte abgeschlossen. Und mit Ozymandias wird eine der wichtigsten Figuren, aber auch eine derer, die im Hintergrund blieben, näher beleuchtet. Aber tut das der Figur gut oder nimmt es ihr ihren geheimnisvollen Nimbus?

Cover von Before Watchmen: Ozymandias, Rechte bei Panini Comics

Before Watchmen: Ozymandias, Rechte bei Panini Comics

Before Watchmen: Ozymandias ist eines der spannensten Comic-Mini-Serien der Reihe Before Watchmen. Der Charakter von Ozymandias war im Gegensatz zu dem von Rorschach, Dr. Manhatten oder einem Comedian immer ein wenig undurchschaubar, abgehoben, unverständlich. Mit Before Watchmen: Ozymandias wird Licht in die Gedankenwelt von Adrian Veidt gebracht, es wird versucht oder vielmehr versucht er selbst, zu erklären wie er wurde was er wurde. Gelungen ist es, zumindest zum Teil, auf jeden Fall. Als negativer Beigeschmack bleibt einzig zurück, dass Ozymandias wie ein leicht abgedrehter Bruce Wayne auf mich wirkte. Atmosphärisch ist die Erzählung sehr gelungen, Len Wein gelingt es sehr geschickt die egozentrische und arroganten Sichtweise von Adrian einzufangen, man kann sein Klagen über die Welt voller Idioten in der er gezwungen ist zu leben, förmlich hören.

Before Watchmen: Ozymandias (Before Watchmen: Ozymandias 1 – 6) beginnt kurz vor dem großen Finale der Geschichte von Watchmen, Adrian Veidt alias Ozymandias beschließt, unsicher ob des Ausgangs seines Plans, seine Autobiographie für die Nachwelt aufzuzeichnen. Adrian Veidt führt als sein eigener Erzähler durch seine eigene Geschichte, die 1938 beginnt, als seine Eltern vor dem Naziregime in die USA flüchten. Nach dem Tod seiner reichen Eltern beschließt der junge Adrian auf sein Erbe zu verzichten und eine Reise auf den Spuren Alexanders des Großen, den er als Vorbild ansieht, anzutreten. Gestärkt kehrt er nach New York zurück, wo er ein Finanzimperium errichtet. Doch vom Erfolg gelangweilt beginnt er ein kostümierter Verbrecherjäger zu werden…

Before Watchmen: Ozymandias stammt aus der Feder von Len Wein. Er hat einige wichtige Beiträge zu Serien wie X-Men oder Swamp Thing geleistet und war einst der Redakteur bei DC, welcher WATCHMEN verantwortete. Als Zeichner steht ihm Jae Lee, der mit Arbeiten zu Der dunkle Turm, Inhumans, Captain America,.. bekannt wurde, zur Seite.

Before Watchmen Band 05: Ozymandias ist die deutschsprachige Ausgabe der US-Mini-Serie von Panini Comic und erscheint am 24. September 2013

Bewertung

PositivesNegatives

  • einer der interessantesten Watchmen Charakter
  • die Gedankenwelt von Adrian Veidt
  • fühlt sich nach Watchmen an

  • holprige Erzählung

Rating
79%

Tags: , , , ,

Category: Comics, TopPost

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.