Batwoman #6: Dunkle Welten

| 10. November 2015 | 0 Comments

Batwoman #6: Dunkle Welten von Marc Andreyko ist der finale Band der Serie und nicht nur das, auch Kathys Beziehung mit ihrer Freundin geht in die Brüche. Ursprünglich sollten Kathy Kane und ihre Freundin Maggie Sawyer sogar zum Traualtar schreiten, aber Marc Andreyko hatte andere Pläne und die Serie wurde wieder mehr in Richtung des Übernatürlichen geführt.

Comic Cover

Batwoman #6: Dunkle Welten, Rechte bei Panini Comics

Batwoman #6: Dunkle Welten ist voller verrückter Einfälle und man kann erahnen in welche Richtung Marc Andreyko mit der Serie gehen wollte. Nach einer kurzen spirituellen Ruhepause wird es noch mystischer als je zuvor. Dass er dazu eine Art Suicide Squad als Gegenpart zur Justice League Dark erschuf ist weder überzeugend noch trägt es die Story weiter. Überhaupt scheint es als hätte er sich mit der Figur Batwoman verrannt und wusste nach ihrer Veränderung nicht wie es weitergehen sollte. Daher übernimmt Red Alice immer stärker die Rolle der handlungstrangenden Protagonistin. Dennoch gelingt es Marc Andreyko frischen Wind in die Serie zu bringen. Leider sind die Zeichnungen sehr uneinheitlich und gerade Batwomans alter Ego Kathy Kane wird verschwommen und unförmig.

Batwoman #6: Dunkle Welten (Batwoman #32 – #40, Batwoman Annual #2, Futures End: Batwoman #1) ist der mit 252 Seiten recht dick geratene Finalband dieser Serie. Dabei wird Batwoman von der verführerischen Vampirin Nocturna manipuliert. Doch dann gründet Kathy Kane ihr eigenes Heldenteam, das aus dem Dämon Etrigan, Clayface, Ragman und Ihrer Schwester Red Alice besteht. Aber kann ihr Team ihr schreckliches Schicksal noch abwenden?

Ragman ist einer der wenigen jüdischen Superhelden und wurde vom Autor Robert Kanigher und dem Zeichner Joe Kubert erschaffen. Ragman ist der Vietnamveteran Rory Reagan, der mit Hilfe eines magischen Gewandes die Armen und Schwachen in Gotham City beschützt. Seinen ersten Auftritt hatte er in Ragman #1 vom August 1976, welches aber bereits nach 5 Ausgaben wieder eingestellt wurde. Später hatte er aber in mehr als 150 Comicheften einen Gastauftritt, bis er im Zuge des großen DC Relaunchs The New 52, ohne große inhaltliche Veränderungen Teil des Superheldenteams von Batwoman wurde.

Batwoman #6: Dunkle Welten wurde von Marc Andreyko geschrieben und von den Zeichnern Jeremy Haun, Scott Kolins, Georges Jeanty und Juan José Ryp umgesetzt. Marc Andreyko, ein US-amerikanischer Comicautor hat bei DC Comics auch schon vor allem für die Serie Manhunter gearbeitet. Der US-Amerikaner Jeremy Haun hat als Zeichner und Autor schon für fast alle gängigen Comicverlage gearbeitet, bei DC Comics hat er auch einiges im Zuge des Forever Evil Events gemacht.

Batwoman #6: Dunkle Welten, der abschließende deutschsprachige Sammelband der US-amerikanischen Serie Batwoman von DC Comics erscheint am 13. Oktober 2015 als Softcover in deutscher Sprache bei Panini Comics
70% / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
die Geschichte steckt voller überraschender Wendungen
Marc Andreyko erzählt anspruchsvoll
komplexe Charakterentwicklung
Negatives
das Batwoman-Team ist ein Fehlgriff
Zeichnerisch kann der Sammelband nicht überzeugen
Marc Andreyko konnte seine Batwoman Version merklich nicht zu Ende bringen

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.