Batwoman #5: Netze

| 14. Januar 2015 | 0 Comments

Batwoman #5: Netze bringt bei der überaus erfolgreichen Serie der Batman Familie von DC Comics eine große Veränderung. Das Kreativteam J. H. Williams III und Haden Blackman, welches seit dem Relaunch der DC Comics Serie „The New 52“ die Serie Batwoman gestaltet hat, übergibt die Serie an Marc Andreyko und Jeremy Haun. Man kann gespannt sein, in welche neue Richtung sich die Serie entwickelt.

Batwoman 5 Cover

Batwoman #5: Netze, Rechte bei Panini Comics

Batwoman #5: Netze bringt die Story über die Jagd von Mr. Bones zu einem Abschluss, doch frage ich mich unwillkürlich, ob dieser auch so kurz ausgefallen wäre, hätten J. H. Williams III und Haden Blackman noch zwei, drei Hefte länger an der Serie gearbeitet. Marc Andreyko und Jeremy Haun bringen der Serie auf jeden Fall eine größere spirituelle Ruhe, geht es doch weniger um mystische Abenteuer und Geister, sondern mehr um klassische Kriminalfälle. Dabei stellt sich auch die Frage, wie werden die beiden Catwoman anlegen, damit sie sich von der Batgirl Serie unterscheidet und gleichzeitig keine rein weibliche Ausgabe von Batman wird? Die erste große Geschichte des neuen Duos wirkt noch ein wenig verworren, hat aber großes Potential und man kann gespannt sein, in welche Richtung sich die Serie noch entwickeln wird.

Batwoman #5: Netze (Batwoman 24-31, Batwoman Annual 1) bringt den Höhepunkt der Jagd nach Batman. Noch immer will das Büro für Paranormale Einsätze und ihr Leiter Batman demaskieren – und die vom BPE erpresste Batwoman soll die wahre Identität des Dunklen Ritters enthüllen! Und obwohl Batwomans Mitstreiter eine Rettungsaktion planen, werden die Entwicklungen Kates Privatleben genauso erschüttern wie ihre Helden-Karriere?

Batwoman wurde ursprünglich von Bob Kane und Sheldon Moldoff erschaffen, um den damals auftretenden Gerüchten über Batmans/Bruce Waynes Homosexualität entgegenzuwirken. Ironischerweise wurde sie bei ihrem Relaunch für das DC Event 52 im Juni 2006 eine der ersten homosexuellen Superheldinnen und führt seitdem eine wechselhafte Beziehung mit der Polizistin Maggie Sawyer. Man kann gespannt sein, ob Marc Andreyko und Jeremy Haun der Lebenspartnerin von Kate auch soviel Platz einräumen und ob es sogar zu einer Hochzeit kommen wird.

Der US-amerikanische Comickünstler J. H. Williams III arbeitet seit den 80er Jahren für verschiedene Comicverlage, seit den 1990er Jahren vorwiegend für DC Comics und wurde er für seine Arbeiten an der Mysterie Serie Chase, Promethea und Seven Soldiers und vorallem Batman bekannt. Im Zuge des DC Comic Relaunchs The New 52 bekam er mit Batwoman seine eigene Comic-Serie. Unterstützung bekommt er durch Haden Blackman, welcher für seine unterschiedlichsten Arbeiten im Star Wars Universum bekannt wurde. Marc Andreyko, ein US-amerikanischer Comicautor hat bei DC Comics auch schon vor allem für die Serie Manhunter gearbeitet. Der US-Amerikaner Jeremy Haun hat als Zeichner und Autor schon für fast alle gängigen Comicverlage gearbeitet, bei DC Comics hat er auch einiges im Zuge des Forever Evil Events gemacht.

Batwoman #5: Netze, der deutschsprachige Sammelband der US-amerikanischen Serie Batwoman von DC Comics erscheint am 09. Dezember 2014 als Softcover in deutscher Sprache bei Panini Comics

Bewertung

PositivesNegatives

  • bietet weniger Mystik als noch in den Ausgaben zuvor
  • gute Zeitpunkt für ein neues Kreativteam
  • kein typischer Superheldencomic

  • abruptes Ende der Jagd von Mr. Bones auf Batman
  • eine neue Richtung ist nicht erkennbar

Rating
74%

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.