Batman & Robin #7: Robin Rises

| 3. September 2015 | 0 Comments

Batman & Robin #7: Robin Rises von Panini Comics bzw. der Inhalt beschäftigte ein halbes Jahr lang die US-amerikanischen Batman Fans. War Bruce Wayne am Anfang, nach dem Tod seine Sohnes, ziemlich traumatisiert hat er sich jetzt gefangen, aber verfolgt nicht minder hartnäckig einen Plan. Peter J. Tomasi hat einen Event abgeliefert welcher für das Batman-Universum nachhaltige Veränderungen mit sich bringt.

Comic Cover

Batman & Robin #7: Robin Rises, Rechte bei Panini Comics

Batman & Robin #7: Robin Rises zeigt einen äußerst kompromisslosen Batman. Er stellt sich damit nicht nur gegen seine Freunde von der Justice League sondern auch seine Bat-Familie muss wieder einiges ertragen. Dabei hat er sich schon fast mit dem Tod seines Sohnes abgefunden. Wäre nicht Ras al Ghul gewesen welcher die Leiche gestohlen hat, hätte es nicht diese Verkettung von Ereignissen gegeben, die dazu führen dass sich Batman mit Darkseids Sohn Kalibak anlegt. Selten war Batman so verbissen, aber selten war er auch so cool drauf. Dabei ist die Story in einigen Teilen stark überzogen, so auch beim Kampf zwischen Batman und Kalibak, aber die Reihe hatte schon immer die Neigung ein wenig extrem zu sein.

Batman & Robin #7: Robin Rises (Robin Rises Omega 1, Batman & Robin 33-37, Robin Rises Alpha 1) beinhaltet den gesamten Batman-Mini-Event „Robin Rises“ komplett in einem Band! Vermutlich ist es eine der wichtigsten Batman-Storys des Jahres. Wird Damian Wayne aus dem Reich der Toten zurückkehren? Oder steht demnächst ein neuer Robin an der Seite des Dunklen Ritters? Und was hat Darkseid damit zu tun?

Damian Wayne, Sohn von Batman, wurde von Grant Morrison erfunden und tauchte das erste Mal in Batman #655, im September 2006 auf. Aktuell, nach dem DC Relaunch The New 52 wurde er in Batman Incorporated #2 getötet, während er einen brutalen Gegner ausschaltete. Der Tod von Damian Wayne und wie Bruce Wayne und seine Freunde, sowie Feinde damit umgingen wurde in der Reihe Batman & Robin stark thematisiert.

Batman & Robin #7: Robin Rises wurde von Peter J. Tomasi geschrieben und von Andy Kubert, Patrick Gleason, Jonathan Glapion gezeichnet. Der US-amerikanische Comicautor Peter J. Tomasi ist vor allem für seine Arbeiten für DC Comics bekannt geworden. So ist er Stammautor der Green Lantern Corps Serie und der vorliegenden Batman & Robin Reihe und hat auch an den DC Comic Events The Blackest Night, Brightest Day und Forever Evil maßgeblich mitgearbeitet. Andy Kubert trat in den 1980er Jahren in die Fußstapfen seines Vater Joe Kubert, einer der letzten „Meister“ der „goldenen Ära“ des amerikanischen Comics. Andy wurde durch eine seiner ersten Arbeiten, einer Mini Serie um den Sci-Fi-Helden Adam Strange von DC Comics bekannt und hatte seinen Durchbruch mit dem Crossover Comic Batman vs. Predator. Danach arbeitete er viele Jahre für Marvel Comics, bevor er 2006 zu DC Comics zurückkehrte um dem dunklen Ritter Gestalt zu geben.

Batman und Robin #7: Robin Rises , die deutschsprachige Ausgabe der US-Serie „Batman & Robin“ erscheint am 25. August 2015 bei Panini Comics.
87% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein wirklich cooler Batman
Andy Kuberts düsterer Stil passt sehr nach Apokolips
die Gedankenwelt von Bruce Wayne wird gut dargestellt
Negatives
die Kluft der Bat-Familie zu Batman wird zu leicht überbrückt
die Story erscheint in einigen Teilen zu überzogen

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.