Batman: Niemandsland #3

| 12. Dezember 2017 | 0 Comments

Batman: Niemandsland #3 unter der Federführung von Jordan B. Gorfinkel ist ein deutscher Sammelband mit den Heften des DC Comics Events No Man’s Land, welches von Jänner bis Dezember 1999 das Batman Universum beherrschte. Mit diesem Band hat man ungefähr die Hälfte des Events erreicht. Gotham City wurde nach einem großen Beben von den USA aufgegeben und zum Niemandsland erklärt. Der Überlebenskampf ist hart und noch gibt es keinerlei Hoffnung.

Batman: Niemandsland #3, Rechte bei Panini Comics

Batman: Niemandsland #3, Rechte bei Panini Comics

Batman: Niemandsland #3 beinhaltet zahlreiche deutsche Erstveröffentlichungen. Dino Comics, welche die ersten Hefte des DC Comics Events No Man’s Land veröffentlicht hat, hat das Epos nicht zu Ende bringen können. Der Comicsammelband zeigt die Bruchstelle, welche der Event hervorrief. Einige altgediente Zeichner und Autoren gaben den Staffelstab an eine neue Generation von Autoren und Zeichnern weiter. Durch seinen starken episodenartigen Verlauf und die Zerfransung der Handlungsfäden ist der vorliegende zweite Band der schwächste Band des großen Events.

Manche Geschichten, wie die der Young Justice, oder die über das Kind der Langstroms, in Familie in Not, muten deshalb recht komisch an. Generell sind die meisten Geschichten recht düster, bringen noch keine Hoffnung für die Bewohner von Gothams und vor allem die letzte Geschichte, Identitätskrise, zeigt das tragische Schicksal, das Gotham für seine Bewohner bereithält. Spannend ist der Konflikt zwischen den Leuten von James Gordon, Two-Face und Pinguin, interessant auch das Schicksal von Cassandra Cain. Auch der Oberbösewicht Nicholas Scratch findet hier sein vermeintliches Ende, besiegt von Azrael.

Batman: Niemandsland #3 (Legends of the Dark Knight #119-#120, Shadow of the Bat #87, Batman #567, Detective Comics #734, Young Justice: No Mans Land #1, Robin #67, Azrael #56-#57, Batman Chronicles #17) handelt vom Überlebenskampf der restlichen Bewohner von Gotham. Die Stadt ist von der Außenwelt abgeschnitten und man sieht viele Kriege, denn Batman, Pinguin, Two-Face, Azrael, Nightwing, Robin, Batgirl, Jim Gordon und andere kämpfen um das Niemandsland. Barbara Gordon nimmt zudem die junge Cassandra Cain unter ihre Fittiche und auch die Nachwuchshelden von Young Justice schauen vorbei. Der Comicsammelband wurde von Greg Rucka, Kelley Puckett, Chuck Dixon, Dennis O’Neil, Scott Beatty geschrieben und von Mike Deodato, Jr., Damion Scott, Andy Kuhn, Staz Johnson, Roger Robinson, Pascal Alixe gezeichnet.

James Gordon hatte seinen ersten Auftritt, genau wie Batman, im Comicheft Detective Comics #27 vom Mai 1939 und wurde von Bill Finger und Bob Kane erschaffen. Er zählt damit zu den ältesten Verbündeten des dunklen Ritters und zu den ältesten Comicfiguren aus dem Batman Universum Er ist älter als Robin und älter als Feinde wie der Joker oder Two-Face. Er hat nicht nur einige Wandlungen durchlaufen, sondern bekam auch seine eigenen Comic-Serie und Gordon ist der Titelheld der TV-Serie Gotham.

Der US-amerikanische Comicautor Greg Rucka begann seine Karriere als Romanautor und wurde mit seiner Atticus Kodiak Krimireihe bekannt. Seine erste Comic-Miniserie Whiteout wurde mit Kate Beckinsale in der Hauptrolle verfilmt. Großen Erfolg hatte er auch mit der als realistischen Polizeicomic angelegten Serie Gotham Central. Außerdem war er einer der führenden Autoren des großen Batman Events No Man’s Land von DC Comics.

Der brasilianische Comiczeichner Mike Deodato hat, kurz nachdem er begann für US-amerikanische Comicverlage zu zeichnen, der damals schwächelnden Comic Serie Wonder Woman einen neuen grafischen Stil verpasst. Danach hat er abwechselnd für Marvel Comics, DC Comics und Image Comics an verschiedenen Serien gearbeitet. Zu seinen herausragendsten Arbeiten nach Wonder Woman zählt dabei sicher The Mighty Thor.

Batman: Niemandsland #3 ist ein Comic-Sammelband der deutschsprachigen Ausgaben verschiedener US-amerikanischen Serien mit dem Event „No Man’s Land“ von DC Comics. Der Comic-Sammelband wird von Panini Comics als Softcover und als ein auf 333 Exemplare limitiertes Hardcover herausgebracht und erscheint am 12. Dezember 2017.
71 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
zahlreiche Handlungsfäden werden weitergesponnen
alte und neue Comickünstler treffen aufeinander
Cassandra Cain ist eine interessante Figur
James Gordon in einer seiner schwersten Stunden
Negatives
der Sammelband ist zeichnerisch ein Tohuwabohu
zu viele offene Handlungsfäden gleichzeitig
manche Entscheidungen, wie Robins Verbannung unerklärt
alte Fehler aus dem Vorband werden wiederholt

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.