Batman Metal – Die Vorgeschichte

| 23. April 2018 | 0 Comments

Batman Metal – Die Vorgeschichte ist eine zweiteilige Ausgabe von Panini Comics mit zwei zusammenhängenden Geschichten von DC Comics. Die beiden Geschichten, welche hier von James T Tynion IV und Scott Snyder erzählt werden, sind der Auftakt zum ersten großen Mega-Event Batman Metal, welcher bei DC Comics unter Dark Nights veröffentlicht wurde. Es ist eine Geschichte, bei der die Autoren tief in die Geschichte des DC Universums zurückgreifen.

Batman Metal – Die Vorgeschichte #1, Rechte bei Panini Comics

Batman Metal – Die Vorgeschichte #1, Rechte bei Panini Comics

Batman Metal – Die Vorgeschichte wird geprägt durch eine Vielzahl von fast schon historischen Anspielungen aus der gesamten DC Comics Universum Geschichte. Nth-Metall von Hawkman, das Platinum der Metal Men, das M-Metal von Abra Kadabra und das Marvelium von Shazam finden indirekt auch hier Erwähnung. Die Geschichte selbst wird recht stimmig erzählt, auch wenn ich das eine oder andere Mal über Batman den Kopf schütteln musste. Ich bin mir nicht sicher, ob der Dunkle Ritter die richtige Wahl für den Hauptcharakter dieses Events ist.

Generell gilt, dass noch vieles im Verborgenen bleibt. Ein wenig überraschend hingegen ist, dass fast Batman offen agiert, zwar erst wenn er von seinen Freunden aus der Justice League bei seinen Nachforschungen ertappt wird, aber er bietet sogar an, dass Wonder Woman seine Absichten mit ihrem Lasso prüft. Beim Team der Justice League vermisse ich eindeutig Flash, den einzig richtigen Wissenschaftler im Team.

Überhaupt gibt es zahlreiche Auftritte verschiedener bekannter Superhelden und Schurken. So tauchen u.a. Mister Miracle, Mister Terrific, Superman, oder auch Talia al Ghul auf. Aber die Hauptrollen spielen neben Batman sicher Green Lantern und Duke Thomas und eine der bekanntesten DC Comics Figuren, mit der ich hier absolut nicht gerechnet hätte, aber deren Auftritt gut erklärt wird.

Noch ist nicht abzusehen wohin die Reise geht, aber selbst die Wächter des Universums sprechen von einer schrecklichen Wahrheit, welche auf der Erde zum Vorschein kommen wird. Und damit senden sie Hal Jordan auf eine geheime Mission und sie meinen sicher nicht den überraschenden Gefangenen, welchen Batman unter seiner Höhle verborgen hält.

Ich bin gespannt, ob die beiden Autoren auch auf die Ereignisse zurückgreifen, die Batman in seiner Mini-Serie Batman: The Return of Bruce Wayne #1 – #6 in der Steinzeit erlebt hat. Der Zeithorizont der Ereignisse die zu Batman Metal führen, umfasst auf jeden Fall eine gewaltige Zeitspanne.

Batman Metal – Die Vorgeschichte #1 (Dark Days: The Forge #1): Der Dunkle Ritter stürzt das DC-Universum in das Comic-Event des Jahres. Eine mysteriöse Mission führt Batman von den Tiefen des Ozeans über den Mond bis in Supermans Festung der Einsamkeit. Das Ziel seiner Suche ist ein uraltes Geheimnis, das mit der Geschichte eines der legendärsten aller Helden zusammenhängt. Als selbst die Wächter des Universums im fernen All darauf aufmerksam werden und Hal Jordan zur Erde senden, macht dieser in der Bat-Höhle eine schockierende Entdeckung! Das Comic wurden von Scott Snyder, James Tynion IV geschrieben und von Andy Kubert, Jim Lee, John Romita Jr. gezeichnet.

Batman Metal – Die Vorgeschichte #2, Rechte bei Panini Comics

Batman Metal – Die Vorgeschichte #2, Rechte bei Panini Comics

Batman Metal – Die Vorgeschichte #2 (Dark Days: The Casting #1): Das Comic-Event des Jahres steht kurz bevor, als Batmans Suche nach den uralten Geheimnissen des DC-Universums eine unerwartete Wendung nimmt. Während Hal Jordan und Duke Thomas in der Bat-Höhle um ihr Überleben kämpfen, enthüllen Wonder Woman und Talia al Ghul dem Dunklen Ritter weitere Teile des mysteriösen Puzzles, doch Batman hätte besser nicht in die Finsternis geblickt, denn die Finsternis blickt zurück. Das Comic wurden von Scott Snyder, James Tynion IV geschrieben und von Andy Kubert, Jim Lee, John Romita Jr. gezeichnet.

Batman Metal wird durch recht unterschiedliche Zeichenstile geprägt, wobei ich von den etwas verwaschenen Bildern und vor allem von den merkwürdig wirkenden Proportionen der Gesichter im ersten Heft etwas enttäuscht bin, vor allem da ich an sich ein großer Jim Lee Fan bin. Ich hätte mir einen härteren, schärferen Zeichenstil gewünscht.

Metalle spielen eine wichtige Rolle im kommenden DC Comics Event und Metalle haben auch bisher eine wichtige, aber oft wenig beachtete Rolle gespielt. Damit meine ich gar nicht so sehr die Metal Man, eine Gruppe von Robotern welche von Dr. William Magus erschaffen wurden und eher funnyartigen Abenteuer erlebt hatten, und in Showcase #37 vom April 1962 ihren Auftritt hatten. Man kann gespannt sein, ob diese DC Comics Helden, welche auch ein kurzes Revival während The New 52 hatten, in den kommenden DC Mini Events wieder zurück ins DC Comics Universum finden.

Der US-amerikanische Autor Scott Snyder arbeitet für DC Comics und Vertigo neben Batman an den Serien Swamp Thing und American Vampire. Er hat durch zahlreiche Geschichten Batman beim großen DC Comics Relaunch The New 52 mitgeprägt und wichtige Zyklen wie Rat der Eulen oder Tod in der Familie geschrieben. Damit hat er sich in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten und besten Batman-Autoren entwickelt und ist auch federführend beim ersten großen Mega-Event von DC Rebirth.

Der koreanisch-amerikanische Comiczeichner Jim Lee begann seine Karriere bei Marvel Comics, bevor er Mitbegründer von Image Comics wurde. Seine Serie Wild C.A.T.S. zählt dabei zu den erfolgreichsten. Später verkaufte er an DC Comics und wurde für seine Arbeiten an der Batman Mini Serie Hush mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Batman Metal – Die Vorgeschichte sind die deutschsprachigen Ausgaben der US-Comics Dark Days: The Forge #1 und Dark Days: The Casting #1 von DC Comics und sie werden von Panini Comics in deutscher Übersetzung herausgebracht. Die Comichefte sind am 06. März 2018 (Batman Metal – Die Vorgeschichte #1) und 17. April 2018 (Batman Metal – Die Vorgeschichte #2) erschienen.
85 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein spannender Auftakt zum großen DC Comics Event
eine durchaus überraschende Rückkehr einer großen Figur
zahlreiche Anspielung aus der DC Comics Geschichte
die Autoren spannen einen großen Bogen
Negatives
die Zeichnungen bleiben unter den Erwartungen zurück
einige Handlungen Batmans erscheinen unschlüssig

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Category: Comics, TopPost

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen