Baphomets Fluch 5: Der Sündenfall – Premium Edition

| 22. September 2015 | 0 Comments

Baphomets Fluch 5: Der Sündenfall – Premium Edition ist erstmals eine Umsetzung der seit 1996 erscheinenden und beliebten Adventure-Reihe auf eine Konsole. Wieder wird der Amerikaner George Stobbart in Paris in ein mysteriöses Rätsel verwickelt. Es beginnt alles bei einer Galerieeröffnung mit einem Überfall und einem Mord. Stobbart bekommt  Hilfe von der bezaubernden, wie auch klugen, französischen Journalistin Nicole Collard. Wir haben es gespielt.

Xbox One Cover

Baphomets Fluch 5: Der Sündenfall – Premium Edition, Rechte bei Koch Media

Baphomets Fluch 5: Der Sündenfall – Premium Edition spielt zwischen der Handlung von Teil 2 Die Spiegel der Finsternis und Teil 3 Der schlafende Drache. Grundsätzlich ist für das Adventure selbst keinerlei Kenntnis der übrigen Spielreihe notwendig, aber es gibt für alte Spieler einige Aha-Erlebnisse und ein Zusammentreffen mit alten Bekannten. Das Game bietet, wie gewohnt, eine packende Mischung aus Krimi, historischen Details und finsterer Verschwörungstheorien. Grafisch ist das Game durchaus in Ordnung, gameplaytechnisch wirkt es dann aber doch recht veraltet. Das Highlight ist aber die Qualität der Geschichte, die gekonnt und spannend erzählt wird. Auch der Wortwitz zwischen George und Nicole ist gelungen und unterhält sehr.

Baphomets Fluch 5: Der Sündenfall – Premium Edition beginnt in Paris, der Stadt der Liebe. Die beiden, aus den früheren Adventures bekannten Hauptcharaktere, Nicole Collard und George Stobbart treffen sich bei der Eröffnung einer Galerie wieder. Viel Zeit für Smalltalk bleibt allerdings nicht, denn wenige Minuten später raubt ein als Pizzabote verkleideter Dieb eines der Gemälde und erschießt auf der Flucht den Galeriebesitzer. Schon steckt das Pärchen, das eigentlich keines ist, wieder drin im dicksten Schlamassel. Ein spannendes Abenteuer beginnt. Nur bewaffnet mit Logik, Rechtschaffenheit und einem trockenen Sinn für Humor müssen George und Nico wieder einmal, mit Hilfe des Spielers, die Welt vor der bevorstehenden Katastrophe retten.

Baphomets Fluch 5: Der Sündenfall – Premium Edition wurde zum Teil über eine Kickstarter-Kampagne finanziert und wie alle Teile der Adventures-Reihe vom britischen Softwarestudio Revolution Software entwickelt. Das im Jahr 1989 gegründete Studio hat sich auf Point-and-Click Adventures spezialisiert und mit der im Original als Broken Sword bezeichnenten Reihe ihren großen Durchbruch geschafft. Koch Media ist ein führender Produzent und Vermarkter von digitalen Entertainment-Produkten (Software, Games und Filme). Die Publishingaktivitäten, die Vermarktung sowie die Distribution erstrecken sich dabei über ganz Europa sowie die USA.

Baphomets Fluch 5: Der Sündenfall – Premium Edition wird wieder im klassischen comicartigen 2D-Stil präsentiert. Man merkt den hochwertigen Hintergründen an dass sie handgemalt sind und voller zahlreicher Details stecken. Die meisten der 3D Effekte sind aber ziemlich vernachlässigbar und stören oft das Gesamtbild. Die Synchronisation ist sehr gut gelungen und bis auf wenige Ausnahmen sind wieder dieselben Sprecher wie bei den früheren Adventures dabei. Für das Adventure braucht man rund 15 bis 20 Stunden, um zum Finale zu gelangen.

Wir haben Baphomets Fluch 5: Der Sündenfall – Premium Edition auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW gestestet. Das Game von Koch Media ist ab 04. September 2015 für Xbox One und PlayStation 4 und schon länger für Windows PC und PS Vita erhältlich.
77% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
sehr interessante Geschichte mit guten Rätseln
witzige Dialoge mit George Stobbart und Nicole Collard
man trifft auf alte Bekannte der Adventure-Reihe
gute Portierung auf Next Gen Konsolen
gelungenen Synchronisation mit guten Sprechern
Negatives
die Grafik vor allem im 3D Bereich sehr mau
gameplaytechnisch wirkt das Game zum Teil veraltet

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Category: Games, PS 4, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.