Aventurisches Bestiarium

| 25. Juni 2016 | 0 Comments

Das Aventurische Bestiarium von Ulisses Spiele ist ein sogenanntes Monsterregelwerk, für die aktuelle 5. Edition des Fantasy Rollenspielsystems Das Schwarze Auge. Neben zahlreichen Tieren und Ungeheuern finden sich auch einige Sonderregeln, die man sofort anwenden kann, während einige Regeln zum Teil als Ergänzung für Regeln aus dem Aventurischen Kompendium gedacht sind.

Cover Regelwerk - Aventurisches Bestiarium, Rechte bei Ulisses Spiele

Aventurisches Bestiarium, Rechte bei Ulisses Spiele

Das Schwarze Auge zählt für mich durchaus zu den wenigen Fantasy Rollenspielen welche ohne eine besondere Vielzahl an Monstern auskommen, dennoch will ich das Aventurische Bestiarium nicht missen. Es werden neben 40 Monstern auch über zwei Dutzend gefährlicher Tiere dargestellt. Wünschenswert wäre nur gewesen man hätte die Kreaturen alphabetisch gereiht. Die Unterteilung des Buches zwischen Ungeheuern und Tieren mag nett sein, in der Praxis suche ich jedoch meist eine bestimmte Kreatur, egal zu welcher Gruppe diese gehört, denn dazu bin ich zu wenig Biologe. Zur Unterscheidung zwischen Tieren und Ungeheuern hätte auch eine Liste mit Seitenangaben genügt.

Die Kreaturen selbst werden wirklich umfassend dargestellt und auch wenn man in den meisten Kämpfen nur spezielle Werte wie AT, VW, TP etc. braucht, so gibt es doch auch eine Vielzahl an Informationen. Besonders gelungen ist dass bei den Talenten gleich die Zahlen dabei stehen, denn in der Praxis ist mir bei einer Kreaturenbegegnung recht egal ob Klettern auf MU / GE / KK gewürfelt wird oder auf etwas anderes, sondern ich will die Werte wissen. Auch gefällt mir dass es eine Tabelle gibt, in der beschrieben wird ab wie vielen TP der nächste Schmerzzustand eintritt, da hätte aber durchaus eine Zeile genügt.

Und auch dass die mögliche Beute angeführt ist, mit Fleisch in Rationen oder Trophäen in Silbertalern ist eine gute Idee. Einzig dass beim Fell bzw. Pelz vorne ein Wert in Silbertalern angeführt ist, während unter dem Abschnitt Beuteverwertung im Kapitel Drei Qualitätsstufen mit ein paar wenigen Beispielen angeführt sind ist schade. Und es fehlt die Aussage welche Auswirkungen die Qualität hat. Womöglich liefert einem das Aventurische Kompendium dazu mehr Anhaltspunkte, aber das lag zur Zeit als dieser Artikel geschrieben wurde nicht vor. Aber klar ist auch dass dieser Aspekt Jammern auf hohem Niveau ist.

Was mich mehr irritiert ist dass vieles am Aufbau z.B. die Besonderheiten einzelner Wesenstypen oder die Schwarm-Regeln dieses Monsterregelwerks an Pathfinder erinnern. Andererseits sollte es einen nicht stören wenn es gut gemacht ist. Der eigentliche Regelteil handelt vorwiegend über die Beute der Kreaturen, aber auch Vor- und Nachteile für die Spieler, sowie besondere allgemeine Kampffähigkeiten der Kreaturen, die zumeist auch durchaus passende Sonderregeln besitzen. Diese verleihen den einzelnen Kreaturen etwas Eigenständiges und verhindert dass sie beliebig austauschbare Gegner und XP Futter sind. Gut finde ich dass bei DSA weiterhin darauf verzichtet wird für das Besiegen von Kreaturen den Spielern Erfahrungspunkte bzw. in diesem Fall Abenteuerpunkte zu verleihen.

Die Zusammenstellung der Kreaturen ist von Klassikern dominiert, sei es der Borbarad-Moskito, der Gelbschwanzskorpion, Kobolde, Todeshörnchen oder Zombies. Es gibt nicht allzuviele Kreaturen die ich vermisse, am ehesten noch humanoide Gegner wie Echsen, Orks oder Oger, welche aber aufgrund ihrer Kultur nicht ganz ins Bestiarium passen würden. Schön ist auf jeden Fall dass man der Tradition folgend auch in diesem Regelwerk die Beschreibung der Kreaturen mit einem aus Sicht eines Aventurier verfassten Textzitats beginnt.

Wer einen Einblick in den Aufbau des Werteblocks einer Kreaturen gewinnen möchte, kann sich das Grundregelwerk von DSA näher anschauen. Im dortigen Kapitel 13: Bestiarium ist der Werteblock bei den einzelnen Kreaturen abgebildet.

Ich finde es zwar durchaus vernünftig dass sich im Beastarium nur Kreaturen befinden, die es zuvor noch nicht im Aventurischer Almanach oder dem Grundregelwerk gab, aber es wäre auch sehr wünschenswert wenn es eine Übersicht aller Kreaturen gäbe mit Information wo sie zu finden sind, ganz gleich ob sie im Aventurischen Bestiarium, Aventurischen Almanach, in Regionalbänden, Quellenbänden oder im Abenteuer vorgestellt werden. So wird im Quellenband Die Streitenden Königreiche unter anderem das Einhorn vorgestellt.

Zum Aventurischen Bestiarium wurde von Ulisses Spiele auch das DSA5 Spielkartenset Aventurisches Bestiarium herausgebracht. Das Set enthält alle Tiere, Kreaturen und Gegner des DSA5-Regelwerks, des Aventurischen Almanachs und des Aventurischen Bestiariums mit den wichtigsten Werten aus dem Werteblock. Praktisch sind die Karten wenn man als Meister erst zum Spielort muss und daher nicht das Aventurisches Bestiarium mitschleppen muss und es auch nicht als pdf verwendet.

Auch für Gelegenheitskämpfe kann man sich schnell das Monster raussuchen und hat alles wichtige im Überblick. Da ich in den meisten Fällen die Monster vorbereite bzw. mit Post-it markiere hatte ich beim meistern die Spielkarten zwar in Verwendung, aber es ergab sich für mich aber kein besonderer Mehrwert. Die Spieler wiederum fanden es doch aber ganz nett wenn ich ihnen das Bild der Kreatur der sie gegenüberstanden in die Hand geben konnte.

Aventurisches Bestiarium ist ein Monsterhandbuch für das Rollenspielsystem Das schwarze Auge von Ulisses Spiele und ist seit Dezember 2015 als pdf und als Hardcover erhältlich. Das DSA5 Spielkartenset Aventurisches Bestiarium ist seit Februar 2016 erhältlich.
75% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
guter Aufbau, allen wichtigen Informationen
viele kleine Details erleichtern dem Meister das Leben
jede Kreatur mit qualitativ hochwertiger Zeichnung
Karten eine gute Idee zum Mitnehmen
Negatives
Qualität von Pelz und Fell nicht ganz verständlich
verhältnismäßig dünnes Regelwerk über Kreaturen
zusätzliche Informationen wie im ZBA nicht vorhanden
aktualisierter Kreaturen Gesamt-Index zum Download wünschenswert

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Rollenspiele, Spiele

avatar

About the Author ()

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.