Assetto Corsa

| 2. September 2016 | 0 Comments

Assetto Corsa von 505 Games ist eine Rennsimulation welche versucht eine möglichst realistische Rennerfahrung zu bieten. In der Tat sind die umfassenden Anpassungsmöglichkeiten und die Modifizierbarkeit der Autos nicht nur sehr umfangreich sondern auch recht gut gelungen. Wir haben es gespielt.

Xbox One Cover - Assetto Corsa, Rechte bei 505 Games

Assetto Corsa, Rechte bei 505 Games

Assetto Corsa ist definitiv kein Arcade Autorenngame. Wer einfach mal nach Feierarbend ein, zwei Runden drehen will wird bei dem Game sehr schnell frustriert werden. Auch ist das Tutorial nicht besonders ausführlich, das Game richtet sich eindeutig an erfahrene Gamer.

Der Autoenthusiast wird aber recht begeistert sein, auch aufgrund der zahlreichen Anpassungsmöglichkeiten und Rennoptionen. Assetto Corsa bietet recht reduzierte und nicht allzu hübsche Menüs, doch ein größeres Manko ist dass man die Steuerung nicht einstellen kann, sondern dass diese fix vorgegeben ist. Es werden aber auch zahlreiche Lenkräder unterstützt, um die Steuerung noch feiner zu gestalten.

Assetto Corsa ist ein echtes Sim-Racing Game. In Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Autoherstellern erschuf Kunos Simulazioni eine wirklich gelungene Simulation, mit besonderem Augenmerk auf einem realistischen Fahrerlebnis mit großer Präzision. Auch was die Herausforderungsgrade betrifft ist es recht hart, selbst auf einfacher Stufe ist es recht schwierig zu siegen. Aber das macht das Game auch zu einer spannenden Angelegenheit.

Assetto Corsa bietet eine durchaus gute und ansprechende Grafik, vor allem wenn man bedenkt dass das Game bereits im November 2013 durch das Steam-Early-Access-Programm in einer Alpha Version herausgebracht wurde. Die Strecken haben einen hohen Wiedererkennungseffekt, wenngleich sie nicht so detailreich sind wie in anderen Rennsimulationen.

Es gibt eine Auswahl von 15 Strecken, was nicht viel ist, dafür sind aber solche legeänderen Strecken wie Silverstone, Nordschleife, Imola, Monza, Barcelona, Spa Francorchamps oder Brands Hatch dabei. Außerdem wurden bereits Erweiterungen angekündigt. Dafür steht mit rund 90 Autos schon eine ansehnliche Auswahl zur Verfügung.

Assetto Corsa wurde von Kunos Simulazioni für den Publisher 505 Games entwickelt. Der italienische Gamesentwickler Kunos Simulazioni wurde 2005 gegründet und hat sich auf Rennsimulationen spezialisiert. Mit Assetto Corsa kommt jetzt zum ersten Mal eine ihrer Rennsimulationen auf den Konsolen heraus. Als Publisher konnte der italienische Spielekonzern 505 Games gewonnen werden, der in letzter Zeit mit Games wie Payday 2 oder Brothers positiv aufgefallen ist.

Wir haben Assetto Corsa von 505 Games auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW gestestet. Das Game ist ab 26. August 2016 für Xbox One und PlayStation 4 und schon länger für Windows erhältlich.
86 von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine wirklich überzeugende Fahrphysik wird geboten
gute Auswahl an schönen Autos
es gibt zahlreiche Anpassungsmodifikationen
der Schwierigkeitsgrad ist sehr fordernd
Negatives
Steuerung kann nicht selbst belegt werden
Auswahl an Strecken ist recht übersichtlich
die Ladezeiten sind leider überaus lang

Tags: , , , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.