ARMS

| 22. Juli 2017 | 0 Comments

Diesmal finden sich drei Gegner in der hölzernen Kampfarena, aber ich bin gewappnet und meine Arme sind bereit jeden auf die Bretter zu schicken der sich mir n den Weg stellt. Autsch, ich habe den Gegner aus den Augen verloren. Aber jetzt gibt es Konter. Mit meinem rechten ARM gibt es Feuer und mit dem linken gibt es Eis. Autsch, schon wieder einen Gegner übersehen… Wir haben es gespielt.

ARMS, Rechte bei Nintendo

ARMS, Rechte bei Nintendo

ARMS ist ein abwechslungsreiches Beat’em up im lässigen Comiclook, den man auch ohne langem Training und aufwendigen Kampfkombos recht schnell beherrscht. Ein Manko ist der recht geringe Umfang des Games, mit rund 10 Kampfarenen, 4 Spielmodi und ca. einem Dutzend Charakteren ist die Auswahl überschaubar. Dazu gibt es verschiedene Arme für die Charaktere. Es ist aber bereits angekündigt, dass der Umfang des Games nach und nach durch Nintendo erweitert wird.

ARMS ist ein Multiplayer-Kampfarena Game in einem schrägen Comicstil. Dabei treten sich die Gamer in Kampfarenen gegenüber und bekämpfen einander mit ihren ausfahrbaren Armen. Boxen und Schießen wird in dem Game vereint und viele brandneue Charaktere geben dabei ihr Debüt. Wenn der Charakter mit verschiedenen Armen bestückt wurde, nimmt der Gamer einen Joy-Con in jede Hand und macht seinem Gegenüber mit Schlägen das Leben schwer. Die Charaktere können springen und rennen. Die Gamer können durch das Drehen der Faust nach dem Schlag ihre Schläge krümmen. Es gibt mehrere Modi, in denen man gegen einen Computer-Gegner, auf geteiltem Bildschirm gegen Freunde mit einem separat erhältlichen zweiten Set an Joy-Cons, online gegen Rivalen aus aller Welt, oder doch lieber lokal mit zwei Nintendo Switch-Konsolen antreten kann.

Das Gameplay ist recht intuitiv. Man schlägt mit den Armen zu, blockt die Angriffe des Gegners und versucht sich in eine bessere Position zu bewegen. Im Verlauf des Games kann man noch ein paar weitere Möglichkeiten wie Angriff mit drehenden Armen und ähnliches entdecken. Jedem Kämpfer stehen dabei unterschiedliche Arten von Armen zur Verfügung, welche man im Verlauf des Games freischalten kann. Das reicht von Standardarmen mit Boxhandschuhen bis zu solchen, die einem Bumerang ähneln.

Jeder Kampfarm hat ein spezielles Attribut wie Feuer, Eis oder Blitz, das bei aufgeladenen Schlägen aktiviert wird. Spieler können spielinterne Münzen verdienen, die sich im spaßigen Modus ARMS Depot dazu verwenden lassen, sich neue Arm-Varianten und Fähigkeiten zu verschaffen. ARMS ermöglicht temporeiche 1-gegen-1- und sogar 2-gegen-2-Kämpfe, um das unterhaltsame Chaos perfekt zu machen. Am selben Tag wie ARMS kommen spezielle neon-gelbe Joy-Con-Controller und als weiteres Zubehör ein Joy-Con-AA-Batteriezubehör in den Handel.

ARMS wurde von Nintendo Entertainment Planning & Development entwickelt, welche die größte interne Abteilungen des japanischen Videospielherstellers Nintendo ist. Nintendo wurde 1889 als Produzent für Spielkarten gegründet und zählt zu den ältesten Publishern weltweit und schrieb mehrfach Videogamegeschichte. So war der NES eine der ersten Videogamekonsolen und man hat mit der Wii die erfolgreichste Konsole der Welt produziert.

ARMS von Nintendo ist ab 16. Juni 2017 exklusiv für die Nintendo Switch erhältlich. Wir haben das Game auf einer Nintendo Switch getestet.
78 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
die Skillbarkeit der Charakter bleibt übersichtlich
schnelles, abwechslungsreiches Beat ’em up im Comicstil
kann sich auch ohne stundenlanges Üben mit anderen Gamern messen
überraschend taktisch und nicht zu unterschätzen
Negatives
Umfang des Games ist derzeit noch recht gering
Singleplayer Part mehr zur Übung für Multiplayer Kämpfe
Kampfarenen und Charaktere bieten vor allem optische Abwechslung

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Games, Nintendo Switch

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.