Aquaman #1: Der Untergang

| 1. Juni 2017 | 0 Comments

Aquaman #1: Der Untergang von Dan Abnett ist der Neustart der Aquaman Serie in der DC Rebirth Ära. Mit den ausdrucksstarken Zeichnungen von Andrew Hennessy und Bradley Walker wird der Konflikt zwischen den Landbewohnern und den Bewohnern von Atlantis auf die Spitze getrieben und der König von Atlantis wird sogar verhaftet.

Aquaman #1: Der Untergang, Rechte bei Panini Comics

Aquaman #1: Der Untergang, Rechte bei Panini Comics

Aquaman #1: Der Untergang ist mehr eine Fortsetzung der Aquaman Reihe als ihr Neustart. Dan Abnett greift viele Ereignisse aus The New 52 auf. Dennoch verliert die Serie im ersten Band ein wenig an Tempo. Es werden die Karten neu gemischt und ich muss mich wohl erst an den fast schon erschreckend diplomatischen Aquaman gewöhnen. Dennoch man ist gespannt wie es weiter geht und wo die wahren Feinde von Atlantis liegen. Zeichnerisch fand ich den Start mit dem Zeichner-Duo Andrew Hennessy und Bradley Walker sehr gelungen. Vor allem ihre emotionsreichen und ausdrucksstarken Gesichter finde ich sehr gut, etwas schwächer, weil nicht so genau, sind die Zeichnungen von Philippe Briones.

Aquaman #1: Der Untergang (Aquaman: Rebirth #1, Aquaman #1-#4) handelt von Arthur Curry alias Aquaman, dem Herrn der Meere und König von Atlantis. Sein großer Traum Atlantis und die moderne Landwelt einander näherzubringen wird von atlantischen Extremisten ebenso bedroht wie von Arthurs Erzfeind Black Manta. Aquaman #1: Der Untergang wurde von Dan Abnett geschrieben und von Andrew Hennessy, Bradley Walker und Philippe Briones gezeichnet.

Black Manta zählt zu den ältesten Feinden von Aquaman und wurde von Bob Haney und Nick Cardy erschaffen. Seinen ersten Auftritt hatte David alias Black Manta, welcher Aquaman für den Tod seines Vaters verantwortlich macht und Rache sucht in Aquaman #35 vom August 1967. Meist ist er Einzelgänger, aber er war unter anderem schon Mitglied der Suicide Squad, aber auch des Sinestro Corps und in DC Rebirth ist der Mitglied von N.E.M.O. alias Nautical Enforcement of Macrocosmic Order.

Der britische Autor Dan Abnett hat durch seine Romane maßgeblich den Hintergrund des Tabletop Games Warhammer 40.000 mitgestaltet. Seit den 1980er Jahren ist er auch als Comicautor für Marvel Comics und später auch für DC Comics tätig. Zu seinen besten Arbeiten der letzten Jahre zählt sicher Flash: Convergence und Titans Hunt für DC Comics und Guardians of the Galaxy für Marvel Comics.

Andrew Hennessy hat vor allem für Crossgen, Marvel Comics und DC Comics gearbeitet und ist für seine Arbeiten an Hulk und Sinestro bekannt geworden. Auch beim großen DC Comics Event Rebirth ist er mit an Bord. Der US-amerikanische Zeichner Bradley Walker arbeitet hauptsächlich für Marvel Comics und DC Comics. Der bekennende Aquaman Fan hat bei DC Comics Rebirth zu seiner großen Freude die neue Aquaman Serie übernommen.

Aquaman #1: Der Untergang ist ein Sammelband der US-Serie Aquaman von DC Comics und wird von Panini Comics in deutscher Übersetzung herausgebracht. Der Comic Sammelband von Panini Comics erscheint am 07. März 2017.
80 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein guter aber nicht überragender Start in eine neue Ära
Andrew Hennessy und Bradley Walker gelingt eine ausdrucksvolle Geschichte
Dan Abnett greift viele Ereignisse von The New 52 auf
Negatives
Black Manta ist eine recht konservative Wahl des Gegenspielers
noch zündet die neue Storyline nicht so richtig

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.