Amadeus Austrian Music Awards 2016: and the Amadeus goes to…

| 5. April 2016 | 1 Comment

Seit dem Jahr 2000 wird alljährlich der Amadeus Austrian Music Award als der größte österreichische Musikpreis in verschiedenen Kategorien an die in Österreich erfolgreichsten nationalen Musiker verliehen. Am 3. April fand die Verleihung erneut im Volkstheater in Wien statt. Die großen Abräumer des Abends waren dabei Wanda, Bilderbuch sowie Seiler und Speer.

Durch den gelungenen Abend führten Manuel Rubey und Arabella Kiesbauer und präsentierten neben den Gewinnern auch zahlreich Show-Einlagen, darunter Conchita, Sarah Connor, Parov Stelar, Zoë, Wanda, und viele mehr. Die aus rund 120 Vertretern der Musik- und Medienbranche bestehende Jury auf der einen Seite, sowie die Verkäufe im Jahr 2015 auf der anderen Seite, sorgten für die Nomierung in den 18 Kategorien. Gegenüber dem Vorjahr wurden erstmals Awards in den Kategorien Pop/Rock, Schlager und Volksmusik vergeben. Dabei wurde das Duo Seiler und Speer insgesamt sechs Mal nominiert, Wanda und Bilderbuch jeweils fünf Mal.

Und Wanda, Bilderbuch sowie Seiler und Speer waren auch die großen Abräumer des Abends.

Die Wiener Band Wanda machte in den Kategorien „Band des Jahres“, „Pop/Rock“ und „Live Act des Jahres“ presented by Ö-Ticket das Rennen und holt sich somit drei Awards. Wanda wurde 2012 von Wanda Kuchwalek gegründet und zählt zu den Pop Bands mit Indie-Rock Einflüssen. Im Oktober 2014 wurde ihr Debütalbum Amore vom österreichischen Label Problembär Records veröffentlicht.

Seiler und Speer durften zwei Amadeus-Trophäen für den „Song des Jahres“ und die „Songwriter des Jahres“ presented by AKM / austromechana mit nach Hause nehmen. Seiler und Speer wurde 2014 vom Komiker und Schauspieler Christopher Seiler und dem Filmemacher Bernhard Speer gegründet. Ihre Musik mit aus dem Leben gegriffenen Texten setzt sich humorig mit Alltagssituationen auseinander.

Bilderbuch entschieden die Kategorien „Album des Jahres“ und „Best Sound“ presented by FAMA für sich. Bilderbuch wurde bereits Anfang 2005 von den Schülern Maurice Ernst und Peter Horazdovsky gegründet. Schick Schock ist mittlerweile ihr drittes Album und ihre Musik zeigt Einflüsse aus verschiedenen Genres, u. a. Progressive Rock, Art-Punk, Indie-Rock und Hip-Hop.

Die Amadeus 2016-Preisträger sind…
Band des Jahres: Wanda
Künstler des Jahres: Hubert von Goisern
Künstlerin des Jahres: Conchita
Album des Jahres: Schick Schock – Bilderbuch
Song des Jahres: Ham Kummst – Seiler und Speer
Live Act des Jahres presented by oeticket.com: Wanda
Alternative: Der Nino aus Wien
Pop/Rock: Wanda
Electronic/Dance: Parov Stelar
Hard & Heavy: Turbobier
Hip Hop/Urban: Skero
Jazz/World/Blues: Norbert Schneider
Schlager: Die Seer
Volksmusik: Andreas Gabalier
FM4 Award: Schmieds Puls

Ein weiteres Highlight war die Verleihung des Lebenswerk-Amadeus an Marianne Mendt, die den Award von Viktor Gernot überreicht bekam und Standing Ovations erntete.
Die Amadeus Austrian Music Awards waren ein erfolgreicher Abend für Österreich und seine zahlreichen Musiker.

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Events, Musik

avatar

About the Author ()

Als Herausgeber von Weltenraum freue ich mich auf viele spannende und informative Artikel. Meine journalistischen Sporen habe ich mir durch das langjährigen Betreiben von Blogs, Unternehmensseiten und durch meine Arbeiten bei nextgen.at und Subtext verdient. Ich freue mich sehr das spannende Projekt Weltenraum betreuen zu dürfen und hoffe auf eine tolle Zeit mit einem großartigen Team.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.