Alibi.com

| 8. Januar 2018 | 0 Comments

Alibi.com von Regisseur Philippe Lacheau ist eine französische Liebeskomödie aus dem Jahr 2017. Der Regisseur hat auch die Hauptrolle übernommen und das Drehbuch gemeinsam mit Julien Arruti, welcher im Film seinen Firmenpartner spielt, und mit Pierre Dudan verfasst. Die Idee dazu kam ihm, als er in einer Fernsehsendung einen Bericht über eine ähnliche Firma, wie die im Film dargestellte, gesehen hat.

Alibi.com, Rechte bei Studio Canal

Alibi.com, Rechte bei Studio Canal

Alibi.com ist eine nette, charmante Komödie und auch wenn die Handlung allzu vorhersehbar ist, bietet der Film eine nette Unterhaltung. Immer wieder gibt es nette Witze, so auch eine charmante Anspielung an die populäre Assassins Creed Videogame Reihe von Ubisoft, oder an die Star Wars Filme durch einen Lichtschwertkampf.

Der Film ist nicht so feinsinnig wie andere französische Komödien, aber er ist jetzt auch keine Schmierenkomödie. Im Prinzip ist er genau das richtige, um sich an einem kalten Sonntagnachmittag, zu zwei kuschelnd am Sofa unterhalten zu lassen. Das Drehbuch ist auf jeden Fall durchaus mit witzigen und spritzigen Dialogen gefüllt.

Alibi.com handelt von Greg, dessen jüngster Coup die Gründung des überaus erfolgreichen Unternehmens Alibi.com ist. Die zumeist männlichen Kunden werden bei Bedarf mit Alibis nach Maß beliefert. Zusammen mit seinem Partner Augustin und dem neuen Mitarbeiter Medhi wenden sie dabei alle Formen der Kunst an, um ihre Klienten zu decken, oder ihnen aus der Patsche zu helfen.

Doch dann lernt Greg die schöne Flo kennen und wenn diese eins verabscheut, dann sind es lügende Männer… Es ist also selbstredend, dass Flo unter keinen Umständen den Hintergrund von Gregs Erfolg erfahren darf. Doch als Greg eines Tages Flos Eltern kennenlernt und ausgerechnet in ihrem Vater einen der treusten Kunden von Alibi.com erkennt, nimmt das Chaos seinen Lauf.

Tut mir leid, Flo hat mir nicht gesagt, dass heute die Putzfrau kommt.
Ich bin ihre Mutter.

Der französische Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor Philippe Lacheau hat bisher vor allem in Komödien mitgespielt. Über Frankreich hinaus wurde er mit den Komödien Babysitting, Babysitting 2 und Alibi.com bekannt, wobei er bei allen drei Filmen neben der Regie auch eine der Hauptrollen gespielt und das Drehbuch mitverfasst hat.

Alibi.com, mit einer Spieldauer von ca. 89 Minuten, wird mit einem guten Bild, mit sehr guten Farben, im Format 1,85:1 geboten. Der klare Ton wird auf Deutsch und Französisch in 5.1 DTS-HD Master Audio präsentiert. Unter den Extras findet sich als Bonusmaterial neben dem obligatorischen Trailer noch ein Making Of.

Alibi.com (Alibi.com) von Studio Canal ist ab 07. Dezember 2017 mit FSK 6 auf DVD und Blu-ray erhätlich. Wir haben die Blu-ray auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
77 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine nette, durchaus unterhaltsame Liebeskomödie
es gibt nette Anspielungen zu Comics, Games und Filmen
dem sympathischen Cast gelingt es zu unterhalten
Negatives
keine nennenswerten Extras auf der Blu-ray
die Handlung ist äußerst vorhersehbar
einige der Witze sind recht flach

Tags: , , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.