Agents of Mayhem

| 15. August 2017 | 0 Comments

Ich springe über das nächste Haus und bevor ich am Dach lande, habe ich die Truppen der Legion mit meiner funkelnden Waffe bereits ausgeschaltet. Ich bin Hollywood – das traumhafte, schöne Gesicht von Mayhem. Ich scanne mein Ziel und wechsle zu Fortune, der eleganten und agilen Pistolenschützin und springe gewandt auf meine Feinde zu. Wir haben es gespielt.

Agents of Mayhem, Rechte bei Deep Silver

Agents of Mayhem, Rechte bei Deep Silver

Agents of Mayhem atmet den Humor und die schräge Story der Erschaffer des Saints Row-Universums. Die Grafik ist schräg, aber ein bisschen zu bunt und verwaschen ausgefallen. Die Sprüche der Agents und ihrer Gegner könnten einem Arnold Schwarzenegger Film oder einem Comic entsprungen sein. Überraschend ist, dass man, im Gegensatz zu den Saints Row Games, ein fast schon konservatives Missionsdesign geboten bekommt.

Überraschend ist auch, dass es sich wie ein Open World Multiplayer anfühlt, aber es ein reines Singleplayer Game ist. Aber wer ein schnelles, schräges, actionreiches und solides Game mit einer leichten Saints Row Atmosphäre sucht, wird seinen Spaß haben. Es ist eine gelungene Premiere im Stile von Ego Shootern, wie Overwatch oder Battleborn, aber für ein Top Game hat es diesmal noch nicht gereicht.

Die Agents of M.A.Y.H.E.M. (the Multinational Agency for Hunting Evil Masterminds), eine Gruppe von Super-Agenten, die auf der ganzen Welt rekrutiert wurden, muss die Erde vor den zerstörerischen Plänen der niederträchtigen Superschurken-Organisation L.E.G.I.O.N. (League of Evil Gentlemen Intent on Obliterating Nations) retten.

Man stellt ein Team aus drei Agenten zusammen, welche die Stadt Seoul erkunden, oder auf Mission gehen. Zwischen diesen drei Agenten kann man bis zur Rückkehr in das Hauptquartier jederzeit wechseln. Wenn einer der Agenten stirbt, kann man ihn wiederbeleben. Gescheitert ist die Mission erst, wenn alle drei Agenten tot sind.

Agents of Mayhem bietet ein klassisches Open World Action Ego Shooter Konzept. Man kann sich frei in der Stadt bewegen, verschiedene kleinere Missionen absolvieren, Bezirke vom Einfluss von Legion befreien und Erfahrungspunkte sammeln, um seine Agents zu verbessern.

Neben der Waffen, welche die Agents einsetzen, haben sie noch zwei unterschiedliche starke Spezialkräfte und eine spezielle Form der Bewegung, sei es um sich in der Luft vertikal zu bewegen, an Mauern hochzuklettern oder sich zu tarnen.

Auch sammelt man verschiedene Materialien, um später Legions Technologie und Gremlin Technologie zu bauen. Das Team wird mit einer Gremlin Technologie ausgerüstet, wobei jeder Agent diese Gremlin Technologie einsetzen kann. Die KI ist nicht besonders und es gibt auch kein Deckungssystem, doch das fällt nicht negativ ins Gewicht. Bei dem Game geht es schließlich um rasante Action und weniger um taktisches Vorgehen.

Unseren Bericht über das Video Game Saints Row IV: Re-Elected & Gat out of Hell könnt ihr hier nachlesen.

Agents of Mayhem bietet eine sehr comicartige Grafik und das Design, obgleich es an eine leicht futuristische Version unserer Zeit erinnert, wirkt wie aus Actionfilmen und Comics der 1980er, 1990er Jahre. Es gibt zwar deutsche Untertitel, aber leider keine deutsche Synchronisation und der zum Teil recht hektische Spielverlauf lenkt dann doch ziemlich vom Lesen ab. Auch die Story selbst ist nicht so knackig und dicht erzählt wie die Saints Row Games, es ist eben mehr ein Action Shooter als ein Adventure oder RPG.

Agents of Mayhem, das Open World Action Ego Shooter Video Game wurde von Volition Inc. für Publisher Deep Silver entwickelt. Volition, ein US-amerikanisches Entwicklungsstudio aus Champaign, Illinois wurde 1993 als Parallax gegründet. Der Spieleentwickler wurde bekannt durch seine, von den Kritikern hochgelobten Games, Freespace und der Red Faction und Saints Row Games-Reihe.

Der Publisher Deep Silver ist ein Tochterunternehmen und Computerspiellabel des deutsch-österreichischen Medienkonzerns Koch Media, gegründet im Jahr 2002. Deep Silver produziert, vermarktet und vertreibt über 200 Computer- und Videogames für die unterschiedlichsten Plattformen.

Agents of Mayhem von Deep Silver ist ab 18. August 2017 für die PlayStation 4, Microsoft Windows und Xbox One erhältlich. Wir haben das Game auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
75 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
schräger Comichumor im typischen Saints Row Stil
es wird schnelle, chaotische Action geboten
die Story ist für einen Shooter durchaus groß geraten
die Sprüche der Agents und Schurken sind unterhaltsam
Negatives
das Missionsdesign ist überraschend konservativ
es gibt keine deutsche Synchronisation
die Missionen bieten längerfristig wenig Abwechslung
Seoul bleibt überraschend beliebig und bietet wenig bei der Erkundung

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig.

Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.