Agatha Christie: Mörderische Spiele – Collection 5

| 1. Mai 2018 | 0 Comments

Agatha Christie: Mörderische Spiele – Collection 5 nach einer Idee von Sophie Révil und Denis Carot ist eine französische Krimiserie der France 2, welche seit 2009 gesendet wird. Bei den einzelnen Folgen in Spielfilmlänge handelt sich um die verfremdete und etwas überdrehte Geschichten, basierend auf den Krimis von Agatha Christie. Die Fälle werden durch Le Commissaire Swan Laurence, mit Hilfe seiner Sekretärin Marlène Leroy und der Journalistin Alice Avril gelöst.

Agatha Christie: Mörderische Spiele - Collection 5, Rechte bei polyband

Agatha Christie: Mörderische Spiele – Collection 5, Rechte bei polyband

Agatha Christie: Mörderische Spiele – Collection 5 ist eine recht überdrehte Version der bekannten Krimis der britischen Kriminalschriftstellerin, vor allem wenn man die Episode Mord im Spiegel mit der gleichnamigen Filmversion von Regisseur Guy Hamilton aus dem Jahr 1980 vergleicht. Besonders slapstickartig wird die dritte Episode, bei der man den Kommissar in Frauenkleidern bewundern kann. Die drei Hauptdarsteller sind Samuel Labarthe als Kommissar Laurence, Élodie Frenck als Sekretärin Marlène und Blandine Bellavoir als Journalistin Alice Avril. Leider übertreibt Samuel Labarthe seinen Liebeskummer ein wenig und die Folgen werden szenenweise zur Schmierenkomödie. Dennoch, wer eine Vorliebe für skurrile Krimis hat, wird durchaus unterhalten werden.

Agatha Christie: Mörderische Spiele – Collection 5 beinhaltet 3 Folgen der 2. Staffel der Serie Mörderische Spiele. Neben der Sekretärin Marlène ermitteln auch Le Commissaire Swan Laurence und die Journalistin Alice Avril. Die 2. Staffel spielt statt in den 1930ern in den 1950er Jahren. Auch hat man die einzelnen Folgen stärker verfremdet und bietet den einzelnen Schauspielern mehr Platz um ihre Rollen zu gestalten. Man könnte salopp sagen, Mad Men trifft auf den Charme von Agatha Christie.

Kommissar Laurence ermittelt gewohnt unausstehlich und ist diesmal vermehrt auf die Hilfe seiner beiden, von ihm oft so wenig wertgeschätzten Helferinnen, angewiesen, da er aufgrund des Todes seiner Geliebten in Selbstmitleid versinkt. Die junge Journalistin Alice Avril tut wiederum alles, um eine Schlagzeile zu erhalten. Die überzeugte Feministin scheut dabei keine Auseinandersetzungen mit Laurence, doch diesmal ist ihr fast ein wenig ihr Gegenpart abhanden gekommen. Doch zum Glück kann sich Kommissar Laurence, wie immer, auf seine treue Assistentin Marlène verlassen – ein hinreißendes Ebenbild von Marilyn Monroe. Die Agatha Christie: Mörderische Spiele – Collection 5 beinhaltet die Folgen 16 bis 18 der 2. Staffel der Serie.

Albert Major redete zu viel basiert auf dem Roman Karibische Affäre mit Miss Marple: Bei einer Fahrt mit dem Motorroller verschuldet Marlene einen Unfall, bei dem sich Alice ein Bein bricht. Im Krankenhaus und an den Rollstuhl gefesselt, wird die junge Journalistin mittelbar Zeugin mehrerer Morde: an Schriftsteller Albert Major, der einen Mordfall aufklären wollte, an Schwester Viktoria, die zu viel wusste, und schließlich – versehentlich – an Lucette Vidal, der Frau des Klinikchefs Professor Vidal.

Mord im Spiegel basiert auf dem gleichnamigen Roman mit Miss Marple: Die berühmte Schauspielerin Blanche Dulac wird bei den Dreharbeiten ihres letzten Films Opfer eines Mordversuchs. Kommissar Laurence will um jeden Preis herausfinden wer dem Star an den Kragen will. Doch als bei einem Flugzeugunglück Dr. Maillol, die Liebe seines Lebens, verstirbt, stürzt der Kommissar in eine tiefe Depression. Kann sich Laurence von diesem Schicksalsschlag erholen und den Fall lösen?

Der Mann im braunen Anzug basiert auf dem gleichnamigen Thriller mit Colonel Race: Während der kalte Krieg in vollem Gange ist, wird Kommissar Laurence in eine Spionage-Affäre verwickelt. Um den Geheimdiensten zu helfen, verkleidet er sich als Frau und nimmt den Platz der ermordeten Sekretärin in der Oper von Lille ein. Von Marlene lernt er, sich als Frau zu verhalten, doch wird er es schaffen, seine Tarnung aufrecht zu erhalten?

Agatha Christie: Mörderische Spiele – Collection 5 wird mit einem guten und sehr stimmungsvollen und buntem Bild, das die Zeit der 1950er in Frankreich zeigt, im Format 16×9 anamorph (1,78:1) angeboten. Der saubere Ton, mit ebenfalls sehr überspitzter Musik, wird auf Französisch und Deutsch in Dolby Digital 2.0 präsentiert. Es werden leider keine nennenswerten Extras geboten.

Agatha Christie: Mörderische Spiele – Collection 5 (Les Petits Meurtres d’Agatha Christie) von polyband erscheint mit FSK 16 am 23. März 2018 auf DVD. Wir haben sie auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
78 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
die Serie hat eine sehr französische Atmosphäre
die 1950er werden auf bunte und etwas bizarre Weise lebendig
durchaus unterhaltsame Sticheleien zwischen Kommissar und Journalistin
die Geschichten wurden gut, aber auch sehr skurril umgesetzt
Negatives
die Serie pendelt zwischen Skurrilität und Kriminalfall
das Frauenbild der 1950er wird oft zu sehr strapaziert

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Category: Filme, TV Serien

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.