Achtung! Cthulhu – Spielleiterschirm & Geschichten aus dem Kreuzfeuer

| 11. August 2018 | 0 Comments

Achtung! Cthulhu – Spielleiterschirm & Geschichten aus dem Kreuzfeuer erscheint beim Uhrwerk Verlag in deutscher Sprache und versetzt den Cthulhu-Mythos in die Zeit des Zweiten Weltkriegs. Als Regeln werden entweder Cthulhu 3. & 7. Edition von Pegasus Spiele, oder Savage Worlds von Prometheus Games verwendet. Der Sichtschirm selbst ist dabei ein massives Bollwerk gegen die ketzerischen Blicke der Spieler auf die Unterlage des Spielleiters.

Achtung! Cthulhu – Spielleiterschirm & Geschichten aus dem Kreuzfeuer, Rechte beim Uhrwerk Verlag

Achtung! Cthulhu – Spielleiterschirm & Geschichten aus dem Kreuzfeuer, Rechte beim Uhrwerk Verlag

Achtung! Cthulhu – Spielleiterschirm & Geschichten aus dem Kreuzfeuer bietet interessanterweise keine regeltechnischen Beiträge, sondern vor allem Fluff-Informtionen. Das ist durchaus ein interessanter Ansatz, vor allem bei einem RPG, das zwei verschiedene Regelsysteme Cthulhu 7. Edition und Savage Worlds anbietet. Der Spielleiterschirm ist von hoher und stabiler Qualität, mit eher schwacher Illustration. Auch die darin angeführten Informationen sind etwas durchwachsen. Ich hätte mich wohl teilweise für eine andere Auswahl an Informationen entschieden.

Ein Spielleiterschirm, oder auch Spielleiter-Sichtschirm, im Englischen als Gamemaster Screen oder Dungeon Master Screen bekannt, ist fast so alt wie das Rollenspiel selbst. 5 Jahre nachdem die erste Ausgabe von Dungeons & Dragons, dem ersten kommerziellen Rollenspiel erschienen ist, folgte für das Rollenspielsystem auch der erste Dungeon Masters Screen.

So ein Spielleiterschirm verfolgt zwei Ziele: Einerseits soll er dem Spielleiter wichtige, zum Teil regeltechnische Information schnell zur Verfügung stellen und andererseits soll er einen Sichtschutz für die Unterlagen des Spielleiters darstellen, da in vielen Runden Spielleiter und Spieler zusammen an kleinen Tischen oder niedrigen Couchtischen spielen und der Spielleiter auch einige geheime Informationen vorbereitet.

Dieser Aspekt fällt zwar bei eher weg, denn wir haben einen sehr großen Tisch und ich als Spielleiter sitze an meinem Schreibtisch, der an den großen Tisch angestellt ist, daher es sind vor allem die Informationen, die ich aus dem Spielleiterschirm beziehe. Und ich finde durchaus auch den jeweiligen Style auf der den Spielern zugewandten Seite als Unterstreichung der Atmosphäre sehr nett. Vor mir der Spielleiterschirm und hinter mir zwei zum Rollenspiel passende Plakate sollen, nebst anderer Details, zum atmosphärischen Gesamtbild beitragen.

Achtung! Cthulhu – Spielleiterschirm & Geschichten aus dem Kreuzfeuer, Rechte beim Uhrwerk Verlag

Achtung! Cthulhu – Spielleiterschirm & Geschichten aus dem Kreuzfeuer, Rechte beim Uhrwerk Verlag

Grafisch ist der Achtung! Cthulhu – Spielleiterschirm für unsere Spielrunde eine ziemliche Enttäuschung gewesen. Der vierteilige Schirm hat auf den beiden äußeren Seiten jeweils ein sehr blaudominiertes, düsteres Bildnis, nämlich einmal ein Flugzeug, das aus einer Ruinenstadt flüchtet, auf der anderen Seite ein brennendes Schiff, das untergeht, während darunter ein Monster lauert. Beide Seitenflügel haben mit dem Bild in der Mitte, das ein großes mehrmäuliges Monster, das eine ganze Stadt zerstört, nichts gemein.

Haben die Seitenflügel durchaus noch einen netten Stil ist das zentrale Bild einfach nur schwach und wenig atmosphärisch, dabei sind die Cover der vielen Ausgaben von Regelwerken und Quellenbücher, die bei Modiphius erschienen sind, durchaus von hoher Qualität und sehr stimmungsvoll. Die Gründe für die Wahl des Bildes mögen vielfältig sein, aber es gefällt uns nicht wirklich.

Auf der Innenseite gibt es grundsätzlich ein gutes Design und eine gute Aufteilung auf der Innenseite des Spielleiterschirms, aber dass man zwei große Bilder, welcher in Summe eine Seite des Schirms einnehmen, einsetzt, ist für mich purer Schwachsinn. Als Spielleiter betrachte ich das als pure Platzverschwendung. So toll und stimmungsvoll können Bilder gar nicht sein, dass ich sie auf der Innenseite eines Spielleiterschirms sehen will. Es mag auch hier Ausnahmen geben, aber dann müssen auch die Bilder eine hilfreiche Information darstellen. Das ist hierbei nicht der Fall.

Auch ist mir klar, dass es wohl keinen wirklichen Konsens darüber gibt welche Information unbedingt auf einen Sichtschirm kommen muss und auf welche man verzichten kann. Dazu sind auch die Anforderungen zu unterschiedlich, die Spielstile und das, was man sich als Spielleiter merkt. Auch merke ich, dass je besser ich mich in einem Rollenspielsystem auskenne, ich die Informationen im Schirm weniger brauche. Außerdem kommt es natürlich auf die Vorbereitung und auf die elektronische Unterstützung, welche ich teilweise verwende, an.

Achtung! Cthulhu bietet eine Pulp Version des Cthulhu Mythos. Über das Achtung! Cthulhu Spielleiterhandbuch und das Achtung! Cthulhu Investigatorenhandbuch haben wir in diesem Artikel ausführlich berichtet.

Beim Achtung! Cthulhu – Spielleiterschirm & Geschichten aus dem Kreuzfeuer finde ich die Informationen auf den Sichtschirm auch von unterschiedlicher Wichtigkeit und/oder Qualität. So kann ich mir nicht vorstellen, dass ich im zukünftigen Verlauf meiner Achtung! Cthulhu Abenteuer regelmäßig spontan die Tabelle über die Farben der Uniform-Kragenspiegel nach Truppengattung sortiert benötige. Die Tabelle von wichtigen Flughäfen oder Seehäfen in Europa und in Übersee kann durchaus nützlich sein. Begegnungstabellen finde ich hingegen immer gut und die Aufstellung mit dem Vergleich von Rängen der deutschen und alliierten Truppen finde ich für dieses System wirklich nützlich, denn gerade bei Achtung! Cthulhu sind viele spontane NSCs beim Militär und ich habe die Tabelle dann schon öfters verwendet.

Sehr gelungen, wenngleich auch sehr dünn ist das beiliegende Heft mit Geschichten aus dem Kreuzfeuer, welche von solchen ikonischen Helden wie Professor Richard Deadman, Captain Eric „Der Dachs” Harris, Ariane Dubois, Natalya Petrova, Corporal Akhee „Das Auge“ Singh, „Mad” Jack McMasters und Corporal Liebowitz, die sich für Sektion M und Majestic ins Chaos stürzen, erzählen und ihre spielrelevanten Werte für Cthulhu 7. Edition und Savage Worlds anbieten.

Es handelt sich aber nicht nur um eine Sammlung von, aus den verschiedenen Achtung! Cthulhu Regelwerken und Quellenbüchern bekannten Personen, sie eigenen sich auch durchaus als wichtige NSCs, welche bei Missionen die SCs unterstützen. Aber man könnte diese Personen auch als sofort spielbare Charaktere einsetzen. Sehr gut fand ich die Karte in der Mitte, über die Situation in Europa. Sie ist vielleicht ein wenig zu bunt und leider nicht als Poster beiliegend, was sich beim Spielleiterschirm gut angeboten hätte, aber sie bietet interessante Information.

Dennoch muss ich sagen, dass eine etwas größere NSC Sammlung als einzige Beilage des Spielleiterschirms etwas enttäuschend ist, wobei im Allgemeinen der Trend eher in die Richtung geht, nur mehr den Spielleiterschirm ohne jeglichen Schnickschnack in Form von Beilagen zu verkaufen. Insofern gibt es hier noch ein bisschen mehr dazu als bei anderen Spielleiterschirmen.

Der Achtung! Cthulhu – Spielleiterschirm & Geschichten aus dem Kreuzfeuer erschien im Juni 2018 beim Uhrwerk Verlag in deutscher Übersetzung und wird auch als pdf erhältlich sein.
70 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
sehr schickes Innendesign des Spielleiterschirms
durchaus einige sehr nützliche Tabellen
Fluffinformationen statt Regelinformationen sind ein guter Ansatz
bekannte NSCs erhalten mehr Tiefe und auch Spielwerte
Negatives
die Hauptgrafik ist enttäuschend schwach
2 Bilder im Innenteil sind Platzverschwendung
eine NSC Sammlung ist fast etwas zu wenig als Beilage
die große Kragenspiegel Tabelle ist unnötig

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Rollenspiele, Spiele

avatar

About the Author ()

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.