60 Seconds!

| 13. Januar 2018 | 0 Comments

Die Zeit rennt und ich versuche alles einzusammeln, weniger was wichtig ist, sondern einfach alles, was in Reichweite ist und bringe meine Familie in den Bunker. Aber dann geht es erst richtig los. Ich muss Entscheidungen treffen, Vorräte rationieren und hoffen so lange wie möglich durchzuhalten, um… ja, auf was hoffe ich eigentlich? Wir haben es gespielt.

60 Seconds!, Rechte bei Robot Gentleman

60 Seconds!, Rechte bei Robot Gentleman

60 Seconds! ist ein kurzweiliges und recht böses Adventure, bei dem es gilt möglichst lange durch geschickten Einsatz von Ressourcen und die richtigen Entscheidungen, sowie ein bisschen Glück zu überleben. Das wars im Prinzip und dennoch ist das Game recht fordernd und sehr unterhaltsam. Die Texte sind witzig, ziemlich böse und die einzelnen Familienmitglieder, auch wenn man auf alle angewiesen ist, haben alle ihre Macken und jeden Tag treten diese noch stärker zu Tage. Schade ist nur, dass sich die einzelnen Ereignisse recht oft wiederholen. Aber es macht Spaß zu versuchen die Familie am Leben zu erhalten und wer mag nicht eine mutierte Schwester in der Familie?

60 Seconds! ist ein atomares Survivaladventure voll schwarzem Humor. Der Gamer muss innerhalb von 60 Sekunden Vorräte sammeln und seine Familie retten und in den hauseigenen Bunker verfrachten, ehe die Bombe hochgeht. Es gilt in seinem Bunker zu überleben, harte Entscheidungen zu treffen, Essen zu rationieren und mutierte Kakerlaken zu jagen. Überlebe. Oder auch nicht.

60 Seconds! bietet eine comicartige, sehr einfache Grafik, mit vielen skurrilen Elementen. Das Gameplay ist recht simpel. Am Anfang hat man 60 Sekunden Zeit um seine Familienmitglieder und die wichtigsten Gegenstände einzusammeln, neben Wasser und Nahrung, die man auf jeden Fall braucht, gibt es aber fast nichts, was sich nicht irgendwann als nützlich erweisen wird. Anschließend sitzt man mehr oder minder glücklich im Bunker.

Es folgen Tagebucheinblicke in beißendem Ton und man muss Entscheidungen treffen, hauptsächlich wer Wasser und Nahrung erhält und wen man wie ausgerüstet hinausschickt, um nach weiteren Ressourcen zu suchen. Diese Suche verläuft automatisch, während man gemeinsam mit den anderen überlebenden oder toten Familienmitgliedern auf die Rückkehr wartet. Man muss so lange weitere Entscheidungen treffen, bis man tot ist.

60 Seconds!, ein nukleares Adventure wurde von Robot Gentleman entwickelt und veröffentlicht. Robot Gentleman ist ein Independent Games Developer welcher 2012 in Polen durch Dominik Gotojuch gegründet wurde. Mittlerweile arbeiten sie an ihrem dritten Game und ihr Fokus liegt auf schwarzhumorigen Adventures.

60 Seconds! von Robot Gentleman ist ab 18. Dezember 2017 für die Nintendo Switch und schon länger für Windows PC erhältlich. Wir haben das Game auf einer Nintendo Switch getestet.
80 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
gelungene Comicgrafik, passend zum Game
die Tagebucheinträge sind recht witzig
es spielt sich recht schnell
ein Game mit schwarzem Humor
Negatives
vieles wiederholt sich recht oft
es ist vieles sehr glücksabhänig

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Games, Nintendo Switch

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.