Die Tribute von Panem – The Hunger Games

| 17. November 2013 | 0 Comments

Die Tribute von Panem – The Hunger Games ist der Film zum Buch von Suzanne Collins. Es geht darum, dass die Distrikte des diktatorischen Staats Panem jedes Jahr makabere Spiele ausführen. Von jedem der 12 Distrikte werden zwei Jugendliche ausgewählt, die gegen die anderen kämpfen müssen und zwar auf Leben und Tod. Sehen Sie sich das an.

Die Tribute von Panem - The Hunger Games Special Cover

Die Tribute von Panem – The Hunger Games Special Cover, Rechte bei Studiocanal & Lionsgate

Die Tribute von Panem ist eine dreiteilige Buchserie, die auch als Filmreihe umgesetzt wird. Allerdings wird es voraussichtlich 4 Filme geben, der letzte Band soll als Zweiteiler umgesetzt werden. Die Tribute von Panem – The Hunger Games ist der erste Teil dieser Serie. Hier lernt man die Hauptdarstellerin kennen und was es bedeutet ein Tribut zu sein.

Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) ist eine Jugendliche, die in Panem, im Distrikt 12 zu Hause ist. Es ist einer der äußersten Distrikte, was gleichbedeutend mit arm und unterdrückt ist. Die Menschen dort werden ausgebeutet, alle müssen hart arbeiten, die meisten in Bergwerken. Katniss  Vater ist bei einem Unfall ums Leben gekommen und so kümmert sie sich um ihre kleine Schwester Primrose (Willow Shields), nachdem ihre Mutter an Depressionen zu leiden scheint. Katniss verdient auch immer wieder etwas für die Familie, indem sie jagen geht und ihre Beute gegen andere Sachen eintauscht.

Irgendwann ist es dann soweit und es findet, wie jedes Jahr, die Auslosung für die Hungerspiele statt. Als Tribute für diese makaberen Spiele wird aus jedem Distrikt ein Junge und ein Mädchen, jeweils zwischen 12 und 18 Jahren ausgelost, die dann gegen die anderen Distrikte antreten müssen, im Kampf um Leben und Tod. Primrose ist sehr nervös und hat Angst vor dieser Auslosung. Katniss versucht sie zu beruhigen und meint, dass es sehr unwahrscheinlich sei, dass ihre kleine Schwester ausgelost wird, da sie zum 1. Mal dabei ist und ihr Name somit nur 1x im Topf mit den Namenszetteln ist. Jedoch ist das Schicksal grausam und so wird tatsächlich Primrose gezogen. In Angst um ihre kleine Schwester meldet sich Katniss nun freiwillig, an den Hungerspielen mitzumachen. Ihr Mitstreiter aus Distrikt 12 wird Peeta Mellark (Josh Hutcherson).

Die beiden fahren kurz darauf ins Kapitol. Auf dem Weg dahin sehen die beiden zum ersten Mal andere Distrikte und wie schön es in diesen teilweise ist, dass es den Menschen dort besser geht. Besonders hervorzuheben ist der 1. Distrikt, hier herrscht Wohlstand und hier ist der Sitz der Macht. Im Kapitol werden Katniss und Peeta vorgestellt und auf die Spiele vorbereitet. Dabei gilt es nicht nur körperlich in Form zu sein, sondern sich vorher möglichst beliebt zu machen, um immer wieder Extras zu bekommen, wenn die Spiele dann in Gang sind. Außerdem sehen sie die Tribute der anderen Distrikte und müssen erkennen, dass einige von ihnen äußerst gut vorbereitet hierher gekommen sind.

Schließlich ist der große Tag, die Spiele beginnen. In allen Distrikten stehen die Leute vor großen Bildschirmen, um ihren Tributen die Daumen zu drücken, während es für diese gerade wirklich ernst wird. Nach dem Startschuss werden die ersten paar sofort getötet, einige andere laufen um ihr Leben, laufen in den vorerst sicheren Wald. Auch Katniss sucht ihr Glück im Dickicht, geht so weit, dass die Veranstalter eingreifen und ihr ein Feuer schicken, das sie wieder näher zu den anderen bringt. Von da an beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel. Immer wieder sterben Tribute, immer wieder wird gekämpft, immer wieder gibt es Eingriffe von außen. Die Veranstalter amüsieren sich, während in den Distrikten gezittert und getrauert wird. Werden Katniss und Peeta es überleben?

Die Tribute von Panem - The Hunger Games

Die Tribute von Panem – The Hunger Games, Rechte bei Studiocanal & Lionsgate

Die Schauspieler sind gut gewählt und spielen ihre Rollen hervorragend.  Leider fehlt dem Film ein wenig der Tiefgang, geht es doch hauptsächlich darum zu fliehen, einander abzuschlachten und zu überleben. Hin und wieder gibt es Szenen, in denen Probleme aufgezeigt werden, in denen Gefühle im Spiel sind. Berührend ist die Szene, in der die junge Rue (Amandla Stenberg) aus Distrikt 11, die gemeinsam mit Katniss unterwegs war, stirbt. Hier ist das erste Mal Solidarität zwischen zwei Distrikten zu sehen und wie es scheint, dürfte es auch das erste Mal seit langem sein, dass so etwas in Panem passiert ist.

Die DVD enthält die Sprachen Deutsch und Englisch jeweils in Dolby Digital 5.1, sowie Untertitel in Deutsch. Spielzeit der Hunger Games ist ca 137min. Weiters auf den DVDs der Special Edition enthalten sind Extras in der Gesamtlänge von ca 262 Minuten. Darunter sind: Vorbereitung auf die Spiele – Ein Regisseur bei der Arbeit, Gespräch mit dem Filmkritiker Elvis Mitchell, Die Waffen der Arena, Die Mode von Panem, Geschichten von den Tributen, Die Tagebücher der Tribute, Die Stunts in „Die Tribute von Panem“, Scrapbook, Biografien und Kinotrailer in deutsch und englisch.

Die Tribute von Panem – The Hunger Games von Lionsgate & Studiocanal ist ab 17. Oktober 2013 mit FSK 12 als Special Edition auf DVD erhältlich.

Bewertung

PositivesNegatives

  • Schauspieler überzeugend
  • interessante Grundidee
  • gute Musik

  • teilweise etwas unlogisch
  • wirkt etwas aufgesetzt
  • manche Szenen haben Längen

Rating
65%

Tags: , , , , , ,

Category: Filme, TopPost

avatar

About the Author ()

Ich spiele schon immer gerne Spiele und lese gerne, wobei die Leidenschaft mit Brettspielen und Bilderbüchern schon in frühen Kindesjahren begann, sich dann zu erwachseneren Büchern und PC Games erweiterte, bis dann auch Filme und XBox Games dazu kamen. Außerdem mache ich gerne Musik, widme mich Pen&Paper Rollenspielen und besuche gerne Theater und Konzerte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.