140

| 10. Februar 2017 | 0 Comments

140 von Double Fine Productions ist ein witziges, musikalisch anmutentes Jump´n´Run Game von Jeppe Carlsen, dem Designer von Limbo. Man ist eine kleine geometische Form, welche ihren Weg durch ein Labyrinth finden muss. Mit Hilfe von Farbpunkten wird das Labyrinth umgestaltet. Wir haben es gespielt.

Xbox One Cover - 140, Rechte bei Double Fine

140, Rechte bei Double Fine

140 verlangt in der Tat Rhytmusgefühl, denn im Takt der Musik, welche Veränderungen im Level ankündigt, kann man seinen Weg durch das Level rennend, springend, ausweichend, …. bewältigen. Es macht Spaß auch wenn man für die Musik eher Elektro Fan sein sollte.

140 ist ein anspruchsvoller, minimalistischer Plattformer mit abstrakter, farbenfroher Grafik. Rhythmusgefühl ist gefragt, um die Hindernisse zu überwinden, die von einem energiegeladenen und gleichzeitig melancholischen Elektro-Soundtrack gesteuert werden. Es gibt ein superknackiges Puzzle-Design und eine beeindruckende audiovisuelle Präsentation, die zusammen ein herausforderndes Plattformerlebnis bilden.

140 ist grafisch recht minimalistisch. Die Farben ändern sich bei bestimmten Punkten, die man erreicht. Im Takt des melancholischen Elektro-Soundtracks ändern sich die Farben und Formen in leichten Nuancen. Vor allem aber sind es kleine Plattformen, Fallen, Lifte,… die sich im Takt des Sounds bewegen und man selbst sollte sich ebenfalls mit dem Takt bewegen. Die Herausforderung liegt einerseits darin, andererseits muss man aber auch rechtzeitig erkennen wo es weiter geht.

Als Gamer ist man eine kleine Geometrische Form, ein Quadrat wenn man stillsteht, ein Dreieck wenn man springt und ein Kreis wenn man sich bewegt. Wenn man mit einem Bereich in Kontakt kommt der wie eine Fernsehstörung aussieht, landet man wieder beim letzten Savepoint, welcher recht dezent dargestellt wird.

140 wurde von Jeppe Carlsen / Abstraction Games entwickelt, bei den Konsolenversionen konnte Double Fine Productions als Publisher gewonnen werden. Jeppe Carlsen war Lead puzzle designer bei Limbo. 140 hat beim 2013 Independent Games Festival in der Kategorie Excellence in Audio gewonnen. Der ebenfalls in Dänemark beheimatete Audio Künstler Jakob Schmid hat ebenfalls bei Inside mitgearbeitet. Double Fine Productions wurde von Tim Schafer, dem ehemaligen Designer bei LucasArts gegründet. Bekannt wurde das Studio mit dem Rock / Heavy Metal Action-Adventure Brütal Legend und dem Ron Gilbert Game-Hit The Cave. Es war auch eines der ersten Studios, welches Crowdfunding erfolgreich zur Finanzierung eines Videogames einsetzte.

140 von Double Fine Productions erscheint am für Xbox One am 30. August 2016 und ist für PlayStation 4 ab 01. September 2016 erhältlich. Wir haben das Game auf der PlayStation 4 mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
76 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
man braucht Taktgefühl, muss sich auf den Sound einlassen
ein minimalistisches aber durchaus forderndes Game
Savepoints liegen manchesmal ungünstig, sind aber immer fair
Negatives
der Sound erhöht auch das Stresslevel
das Gameplay ist recht überschaubar

Tags: , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.