11.22.63 – Der Anschlag

| 7. Juni 2017 | 0 Comments

11.22.63 – Der Anschlag ist eine amerikanische Mystery-Mini-TV-Serie nach einer Idee von Bridget Carpenter. Die TV-Serie basiert auf dem Roman „Der Anschlag“ des amerikanischen Schriftstellers Stephen King. Jake Epping erhält die Möglichkeit durch die Zeit zu reisen und das Attentat auf John F. Kennedy am 22. November 1963 zu verhindern. Doch das führt zu einigen Komplikationen.

11.22.63 – Der Anschlag, Rechte bei Warner Bros.

11.22.63 – Der Anschlag, Rechte bei Warner Bros.

11.22.63 – Der Anschlag dringt tief in die unentwirrbar finsteren Abgründe des amerikanischen Traums vor und kratzt so nebenbei auch am Image von Präsident Kennedy als Heilsbringer, welcher die Welt in ein Paradies verwandelt hätte, wäre er nicht zuvor ermordet worden. Vordergründig geht es darum, dass es nicht immer die beste Idee ist, wenn man die Vergangenheit ändern, denn das vermeintliche Leid könnte durch noch schlimmere Qualen ersetzt werden. Das bedeutet nicht, dass unser Schicksal bereits festgeschrieben ist, im Gegenteil, aber wohl ist es oft besser in die Zukunft zu sehen, als allzu oft mit seinem Schicksal zu hadern und über Ereignisse, die in der Vergangenheit entschieden wurden, wehzuklagen.

11.22.63 – Der Anschlag darf durchaus als Beweis gelten, dass die Zeiten in der die Romane von Stephen King als B-Movies oder schlimmer umgesetzt wurden, durchaus vorbei sind. Die TV-Mini-Serie ist gut besetzt und wird spannend erzählt, mit ein paar erzählerischen Schwächen im letzten Drittel. Aber bereits das Buch hatte einige Längen und die Kürzungen bei der Adaption als TV-Serie haben die Story durchwegs straffer gemacht. Dennoch sind nicht alle Änderungen gelungen und einige Kapitel fehlen mir dann doch. So ist es nicht nur eine große Reise, sondern vielmehr reist Jake im Buch regelmäßig in die Vergangenheit.

Aber vor allem welche Veränderungen das Überleben von Präsident John F. Kennedy auf die Welt gehabt hätte, wird in der TV-Mini-Serie nur sehr kurz angerissen. Dieser, an sich sehr spannende Part, wird im Buch viel ausführlicher behandelt, aber das hätte die TV-Serie sicher um 1 bis 2 Folgen verlängert und man hätte es anders als im Buch darstellen müssen. Das Flair der 60er Jahre wird übrigens hervorragend eingefangen und auch Daniel Webber kann als Lee Harvey Oswald überzeugen. Weniger überzeugend ist da leider James Franco als Jake Epping, welcher in der TV-Adaption unmotiviert wirkt und sehr reduziert gespielt wird. Im Buch ist es nämlich die positive Veränderung der Vergangenheit, welche Jake erst überzeugt das Attentat zu verhindern.

11.22.63 – Der Anschlag handelt vom Lehrer Jake Epping (James Franco), der in einer Lebenskrise die Frage nach dem Sinn des Lebens stellt. Sein kranker Freund Al (Chris Cooper) macht ihm Mut und so begibt sich Jake auf eine Zeitreise ins Texas der 1960er-Jahre, um das Attentat auf John F. Kennedy zu verhindern. Während Jake den Geheimnissen um den angeblichen Attentäter Lee Harvey Oswald (Daniel Webber) auf den Grund geht, wird seine Mission nicht nur von Oswald, sondern auch von der schönen Bibliothekarin Sadie (Sarah Gadon) gefährdet, in die Jake sich verliebt. Doch die größte Hürde ist die Vergangenheit selbst, denn sie will sich nicht ändern lassen, deshalb wehrt sie sich mit Gewalt.

11.22.63 – Der Anschlag wird mit gutem Bild im Format 16:9 (1.77:1) geboten. Der Ton wird u.a. auf Englisch in Dolby Digital 5.1 und auf Deutsch in Dolby Digital 2.0 präsentiert. Unter den Extras finden sich einige nicht verwendete Szenen und die interessante behind-the-scenes-Doku „Wenn die Zukunft zurückschlägt“ über die Entstehung der Mini-Serie.

11.22.63 – Der Anschlag:

  1. Der Kaninchenbau
  2. Das Schlachthaus
  3. Andere Stimmen, andere Räume
  4. Wer bist du?
  5. Der Mann aus der Zukunft
  6. Happy Birthday, Lee Harvey Oswald!
  7. Die Vergangenheit wehrt sich
  8. Einer dieser Tage
11.22.63 – Der Anschlag von Warner Home Video ist ab 17. November 2016 mit FSK 16 auf DVD und Blu-ray verfügbar. Wir haben die DVD auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
86 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
gute Adaption einer Romanvorlage von Stephen King
Kürzungen gegenüber dem Buch haben die TV-Serie gestrafft
sehr gute Besetzung der Darsteller
eine spannende Was wäre wenn Geschichte
Negatives
Motivation Jakes geht gegenüber der Buchvorlage verloren
Veränderung unserer Welt wird stark reduziert gezeigt
kaum nennenswerte Extras

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Filme, TV Serien

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.